Aufräumservice gründen | Die Leidenschaft für Ordnung zum Beruf machen

Aufräumservice gründen | Die Leidenschaft für Ordnung zum Beruf machen

Sie finden, dass Ordnung nicht nur das halbe, sondern das ganze Leben ist? Lieben es, wenn alles sauber und aufgeräumt ist? Können Chaos nicht ausstehen? Dann sind Sie wie geschaffen für die Geschäftsidee Aufräumservice. Ja, ganz richtig gelesen: Man kann aus seiner Leidenschaft für Ordnung und Sauberkeit einen Beruf machen – und damit letztlich auch Geld verdienen. Der Bedarf in Deutschland ist riesig! Fast jeder, den man fragt, gibt an, die eigenen vier Wände unordentlich zu finden und darum beispielsweise nur ungern Besuch einzuladen. Gleichzeitig finden aber auch immer weniger Menschen Zeit, ein „Grundsystem“ zu etablieren und regelmäßig sauber zu machen. Das sind die perfekten Voraussetzungen für die Gründung von einem Aufräumservice.

Die Nachfrage bestimmt das Angebot

Wenn Sie einen Aufräumservice gründen wollen, dann haben Sie schier unendlich viele Möglichkeiten, Ihr Business zu gestalten. Die Möglichkeiten sind riesig, sollten aber auch immer von der Nachfrage beeinflusst werden. Oder mit anderen Worten: Bieten Sie Ihren Kunden die Dienstleistungen an, die diese verlangen. Hier sind ein paar Anregungen für Sie:

  • Einmaliges Aufräumen einzelner Zimmer oder der ganzen Wohnung/des ganzen Hauses
  • regelmäßiges Aufräumen einzelner Zimmer oder der ganzen Wohnung/des ganzen Hauses
  • allgemeine Aufräum-Beratung
  • Vermittlung kleiner Tricks und Handgriffe („Hacks“)
  • Beratung und Tipps zum Thema „So bleibt es dauerhaft ordentlich“
  • Sortieren und Archivieren von (großen) Sammlungen
  • Coaching für andere Aufräumservices in Gründung (Startup-Beratung)

Wie Sie anhand dieser Auflistung erkennen, werden Sie mit einem Aufräumservice viele verschiedene Zielgruppen ansprechen. Diese reichen vom Privathaushalt über Unternehmen bis hin zu Gründern, die sich mit der gleichen Geschäftsidee selbstständig machen wollen.

Es liegt an Ihnen zu entscheiden, ob Sie alle Zielgruppen bedienen oder sich auf einzelne fokussieren wollen. Beide Wege bringen sowohl Vor- als auch Nachteile mit sich, die sorgfältig abgewägt werden sollten.

Welche Rechtsform für einen Aufräumservice?

Um offiziell einen Aufräumservice gründen zu können, müssen Sie ein Gewerbe beim für Sie zuständigen Gewerbeamt anmelden. Im Zuge dieses Prozesses müssen Sie unter anderem auch angeben, für welche Rechtsform Sie sich entscheiden.

Rechtsform für einen Aufräumservice.

Die Möglichkeiten sind in Ihrem Fall angenehm vielfältig und bieten genügend Platz für individuelle Entscheidungen. Rechtsformen, die für die Geschäftsidee Aufräumservice am besten geeignet sind, sind:

  • Einzelunternehmen
  • GmbH
  • UG (haftungsbeschränkt)
  • GbR

Auch hier gilt wieder: Werfen Sie einen sorgfältigen Blick auf alle Vor- und Nachteile und treffen Sie keine voreiligen Entscheidungen. Es nützt Ihnen nichts, die Gründung schnell über die Bühne zu bringen, wenn Sie die Wahl der Rechtsform hinterher bereuen. Diese hat nämlich große Auswirkungen auf Ihr Geschäft und sollte allein deswegen nicht überstürzt getroffen werden.

Fachliche und persönliche Voraussetzungen

Natürlich gibt es in Deutschland weder eine Berufsausbildung noch ein Studium, das Sie auf das Businessmodell Aufräumservice vorbereitet. Dementsprechend gering sind auch die fachlichen Anforderungen an diesen Beruf.

Das bedeutet jedoch nicht automatisch, dass jeder für diese Geschäftsidee geeignet ist. Wenn Sie einen Aufräumservice gründen wollen, dann müssen Sie unter anderem diese Eigenschaften mitbringen:

  • ausgeprägter Sinn für Ordnung und Sauberkeit
  • Strukturiertes Vorgehen
  • Kommunikationsfähigkeit (für Absprachen mit den Kunden, Beratungsgespräche etc.)
  • keine Angst vor Chaos
  • körperliche Fitness

Der Minimalismus-Trend als Ihr Karrieresprungbrett

Ein Aufräumservice kann in den unterschiedlichsten Situationen und Lebensabschnitten Hilfe bieten. Während die einen kurz vor einem Umzug stehen und keine Lust haben, zig Kartons von A nach B zu schleppen, planen die anderen Nachwuchs und brauchen deswegen zusätzlichen Platz. Wieder andere – und das ist ein überaus interessanter Umstand – wollen ihr Leben schlichtweg minimalistischer gestalten und nehmen darum die Hilfe von einem Aufräumservice in Anspruch.

Mit Minimalismus zur Harmony.

Minimalismus ist die Kunst, auf alles Überflüssige zu verzichten und sich wirklich nur noch auf das Notwendige zu fokussieren. Die, die den Minimalismus bereits praktizieren, können allesamt bestätigen, dass hiermit eine überwältigende Freiheit und Leichtigkeit verbunden sind.

Doch bis dieser Zustand erreicht wird, haben angehende Minimalisten einen schweren Weg vor sich. Das Problem: Ausmisten (um es mal salopp zu formulieren) sorgt ziemlich schnell für Überforderung und Unmut. Wer sich am Morgen voller Tatendrang in die eigenen Besitztümer stürzt, ist oftmals schon vor dem Mittagessen so überfordert, dass er das Handtuch schmeißt. Viele Menschen häufen im Laufe ihres Lebens so viele Dinge an, dass es schlichtweg zum Kraftakt wird, die wirklich wichtigen von den unnützen zu trennen. Genau in diesem Moment ist Ihre Fachexpertise als Aufräum-Experte gefragt.

Ungewöhnliche Arbeitszeiten

Kommen wir nun zu einer Schattenseite dieses Berufs: De Arbeitszeiten. Menschen, die Ihre Dienste in Anspruch nehmen, werden dies selten von Montag bis Freitag zwischen 9 und 17 Uhr tun. Wer einen Aufräumservice bestellt, möchte davon nach Feierabend oder besser noch am Wochenende profitieren.

Für Sie bedeutet das im Umkehrschluss, dass Sie oftmals dann arbeiten müssen, wenn andere frei haben, wenn Sie zufriedene Kunden haben wollen.

Wie viel Startkapital brauche ich für einen Aufräumservice?

Theoretisch ist die Gründung von einem Aufräumservice eine Geschäftsidee, die Sie ohne Startkapital verwirklichen können. Natürlich ist es von Vorteil, sich ein kleines Büro inklusive PC oder Laptop und Telefon einzurichten, um Kundenaufträge zu koordinieren, doch für die eigentliche Arbeit brauchen Sie keine spezielle (und kostspielige) Ausstattung. Dieser Umstand sorgt dafür, dass es für viele Menschen überaus attraktiv erscheint, einen eigenen Aufräumservice zu gründen.

Aufräum- und Ordnungscoachings als zusätzliches Standbein

Workshop zum Thema Ordnung.

Es wurde weiter oben bereits angesprochen, als es um die Tätigkeiten von einem Aufräumservice ging: Wenn Sie sich für diese Geschäftsidee entscheiden, dann können Sie Ihr Geld nicht mit Aufräumen verdienen, sondern auch mit sogenannten Ordnungscoachings.

Vor allem dann, wenn die Kunden zukünftig selbst dafür sorgen wollen, dass sich das Chaos nicht wieder ausbreitet, sind sie dankbar über jeden Tipp, den Sie mit auf den Weg geben können. Indem Sie diese Beratungsleistung professionalisieren und als Coaching anbieten, positionieren Sie sich automatisch als Experte auf Ihrem Gebiet. Das wiederum löst nicht nur Vertrauen aus, sondern bringt Ihnen auch eine Extraportion (mediale) Aufmerksamkeit, was sich wiederum positiv auf die Kundenakquise auswirken kann.

Sie merken also, dass es sich durchaus lohnt, nicht nur für andere Menschen aufzuräumen, sondern ihnen auch zu erklären, wie Sie selbst Herr(in) über die Unordnung werden können.

Bilder: www.pixabay.com

Weitere Geschäftsideen

Menü Brötchendienst

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok