Autohaus eröffnen | Voraussetzungen und Ratschläge für die Gründung

Autohaus eröffnen  | Voraussetzungen und Ratschläge für die Gründung

Fakt ist, dass die Automobilbranche boomt und wir uns sicher sein können, dass der Trend dieser Fortbewegungsmittel weiter ansteigt. Dementsprechend kann von Erfolg ausgegangen werden, wenn man ins Automobilgeschäft einsteigt. Doch trotz aller Erfolgsaussichten sollte man sich bewusst machen, dass die Konkurrenz nicht gerade klein ist. Namhafte Autohäuser wie etwa BMW, Audi und Mercedes sind unschlagbar auf dem deutschen Markt positioniert. Wer sich hier durchsetzen möchte, der muss sich spezialisieren und vor allem jede Menge Durchhaltevermögen mitbringen. Auch sollte man mit Zahlen umgehen können und sich vor Herausforderungen nicht abschrecken lassen. Langfristiger Erfolg in der Automobilbranche ist immer noch möglich, auch wenn die Konkurrenz präsent ist. Wenn auch Sie vorhaben, ein eigenes Autohaus zu eröffnen, so sollten Sie sich einiger Aspekte bewusst werden.

Welche Voraussetzungen brauche ich für die Eröffnung eines Autohauses?

Ein Autohaus eröffnen ist sicherlich der Traum vieler junger Männer und wird bereits in frühester Kindheit geprägt. Die Wirklichkeit ist jedoch alles andere als traumhaft, denn zunächst stehen Sie vor einem großen Berg Anforderungen und Herausforderungen.

In erster Linie werden Sie sich ein hohes Maß an Fachwissen aneignen müssen. Vielleicht können Sie bereits mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung in diesem Bereich auffahren, möglicherweise sogar ein fertiges Studium. Die Berufszweige im Automobilbereich sind vielfältig, sodass vor der Eröffnung eines eigenen Autohauses, einer von ihnen beinahe notwendig erscheint. Ohne Affinität zum Thema hat es noch kaum ein Gründer an die Spitze geschafft.

Vielleicht haben Sie aber auch besondere Anforderungen an Ihr Autohaus. Heutzutage kann es nämlich sinnvoll sein, neben dem Autoverkauf, auch einen Auto-Reparaturservice anzubieten. So ist eine eigene Werkstatt sicherlich eine lohnenswerte Zusatzeinnahme. Um dies jedoch zu verwirklichen, müssen Sie oder Ihr künftiger Angestellter, einen Meisterbrief im Bereich der Werkstatt besitzen.

Autohaus eröffnen und namenhafte Automarken vertreiben.

Finanzstärke und Durchhaltevermögen

Ein Autohaus eröffnen ist nicht leicht und funktioniert auch nicht von heute auf morgen. Zunächst müssen Sie einen Gewerbeschein beantragen und dafür die zahlreichen Anforderungen erfüllen. Neben dem nötigen Fachwissen, ist nun aber auch die nötige Finanzstärke gefragt. Extrem viele Gründer und Startups scheitern letztendlich nicht am Konzept, an der Umsetzung oder an der Vorgehensweise. Oft scheitern sie am Budget und an fehlerhafter Finanzplanung. Zu hohe, unerwartete Kosten und Ausgaben und viel zu niedrige Umsätze können einem jeden Gründer zu Beginn schnell das Genick brechen. Um über einen längeren Zeitraum Finanzstärke beweisen zu können, ist sicherlich ein großer Anteil an Eigenkapital notwendig. Wie hoch dieses sein muss, kann an dieser Stelle nicht pauschal beantwortet werden.

Hierfür werden Sie nicht darum herum kommen, sich einen professionellen Businessplan zu erstellen. Mit diesem können Sie notwendige Finanzierungen angehen oder mögliche Partner oder Investoren von sich überzeugen. Verschaffen Sie sich eine möglichst lückenlose Übersicht über sämtliche Kosten und versuchen Sie möglichst alle unvorhersehbaren Ausgaben einzukalkulieren. Und dann heißt es eigentlich nur  noch durchhalten.

Welche Art von Autohaus?

Ein Autohaus kann auf sehr vielseitige Art und Weise aufgezogen werden. Möchten Sie eher den Anschein eines guten Autohändlers erwecken, der neben Neuwagen auch Gebrauchtwagen zuverlässig vertreibt? Oder möchten Sie ausschließlich Neuwagen einer speziellen Marke verkaufen? Wie sehen Ihre Spezialisierung und die Strategie dahinter aus?  Zu berücksichtigen ist es aber, dass es inzwischen sehr viele gute Gebrauchtwagenhändler gibt. Sie müssen also versuchen, Ihren Standort weise zu wählen und möglichst Angebote und Zusatzleistungen anbieten, die sich von anderen abheben. Vielleicht haben Sie eine spezielle Marke auf die Sie sich spezialisieren können. Möglicherweise können Sie mit schicken Oldtimern gut ankommen, vielleicht sind aber auch Autos der Marke BMW, Mercedes und Ferrari Ihr Spezialgebiet. Wer sich spezialisiert, der erweckt den Anschein, zu wissen was er tut. Letzteres sollte natürlich immer auch den Tatsachen entsprechen. Sprechen Sie eine Zielgruppe an und versuchen Sie nicht, alles einfach irgendwie zu verkaufen.

Autohaus eröffnen und anspruchsvolle Kunden bedienen.

Den richtigen Standort wählen und Werbung machen

Steht der Businessplan, die Finanzierung und das Konzept, so geht es schließlich auf Standortsuche. Dies ist bei einem eigenen Autohaus besonders schwierig, denn Sie benötigen viel Platz. Außerdem sollte das künftige Autohaus für viele Ihrer Kunden leicht zu erreichen sein. Achten Sie auf den Standort und darauf, was sich umliegend befindet. So ist es sicherlich sinnvoll, neben einer Tankstelle, einem Reifenhandel oder einem Autoteilemarkt zu eröffnen. Der Standort ist das A und O. Was das Gelände betrifft, so sollten Sie möglichst ein breites Angebot parat haben und sich über die korrekte Positionierung im Klaren sein. Ein Platz im Freien sollte gut eingezäunt, und aus versicherungstechnischen Gründen möglichst mit Kameras versehen sein. Sollten Sie ein Autohaus mit einer Halle eröffnen wollen, so haben Sie natürlich den Vorteil, dass Sie auch bei schlechtem Wetter gute Verkaufsbedingungen schaffen.

Was die Werbung betrifft, so werden Sie sicherlich zunächst über eine Website Ihr Unternehmen bekannt machen wollen. Dies ist bei einem festen Standort jedoch immer zweitrangig. Vielleicht können Sie ein kleines Sommerfest zur Neueröffnung veranstalten und Kindern eine Hüpfburg bieten. Lassen Sie kleine Give-Aways mit Ihrem Logo bestellen und machen  Sie per Flyer auf sich aufmerksam.  Bereits während einer solch kleinen Veranstaltung werden Ihre Gäste sich für das Verkaufsangebot interessieren.

Autohaus eröffnen und eventuell auch Reparaturarbeiten anbieten.

Von Servicequalität und Zusatzleistung

Wenn Kunden heute ein Auto suchen, so erwarten Sie eine sehr hohe Qualität in Sachen Service und möglichst viele Zusatzleistungen. Immerhin sind Kunden nicht auf Sie angewiesen und könnten jederzeit in ein anderes Autohaus fahren. Wichtig ist, dass Sie sich Mitarbeiter zulegen, welche im Verkauf geschult sind und etwas von ihrem Fach verstehen. Ohne dass Sie einen guten Service bieten können, werden Kunden nicht bei Ihnen kaufen.

Machen Sie sich Gedanken über mögliche Zusatzleistungen oder Angebote. Vielleicht können Sie mit guten, günstigen Versicherungen zusammenarbeiten und beim Verkauf eines Fahrzeuges vergünstigte Konditionen anbieten. Vielleicht haben Sie aber tatsächlich einen Werkstattservice anzubieten, welcher unter bestimmten Voraussetzungen ebenfalls vergünstigte Angebote parat  hält. Bedenken Sie, dass beim Autokauf gerne gehandelt wird. Lassen Sie dem Kunden stets das Gefühl, das Beste aus seinem Kauf heraus geholt zu haben. Vielleicht können Sie Garantien anbieten oder einen kostenlosen Ölwechsel dazu verkaufen.

Achten Sie auf eine gute Verkaufsatmosphäre. Hallen könnten wunderbar beheizt oder gekühlt werden, für Kinder könnte es eine Spielecke geben und sicherlich sollten Sie stets Getränke während den wichtigen Gesprächen parat haben. Sicherlich haben Sie Ihr eigenes Autohaus schon vor Augen, nicht wahr? Dann geht es nun an die Umsetzung. 

Bilder: www.pixabay.com

Weitere Geschäftsideen

 

Menü Brötchendienst

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok