Autovermietung eröffnen | Das gilt es alles zu beachten

Autovermietung eröffnen | Das gilt es alles zu beachten

Das Geschäft mit dem Vermieten von Autos boomt. Egal ob im Urlaub oder auf Geschäftsreisen – der moderne Mensch will nirgendwo auf seinen fahrbaren Untersatz verzichten und immer mobil sein. Wer eine Autovermietung eröffnen will, hat also durchaus gute Aussichten auf Erfolg und zahlungskräftige Kunden. Entscheidend ist allerdings, dass Sie sich nicht Hals über Kopf ins Business stürzen, sondern im Vorfeld gut planen. Wichtige Aspekte sind beispielsweise die Finanzierung, Versicherungen und der richtige Standort. Lesen Sie hier, wie Sie Schritt für Schritt eine Autovermietung eröffnen.

Ohne Kapital platzt der Traum von der Autovermietung schnell

Wer Autos an andere Menschen vermieten will, braucht in erster Linie eines – Autos natürlich. Es dürfte klar sein, dass die Anzahl der angebotenen Fahrzeuge möglichst groß sein sollte, damit so viele Kunden wie möglich bedient werden können. Auch eine gewisse Auswahl – vom kompakten Dreitürer bis hin zum Kleinbus – sorgt dafür, dass Ihre Autovermietung viele Menschen anspricht und gute Umsätze generiert.

Hinweis: Machen Sie sich im Vorfeld unbedingt Gedanken darüber, welche Zielgruppe Sie mit Ihrer Autovermietung ansprechen wollen. Anhand von dieser können Sie dann im nächsten Schritt entscheiden, welche Fahrzeuge Sie anbieten sollten.

Viele Autos = viele Kunden. An sich ist diese Rechnung ganz einfach – wäre da nicht ein entscheidendes Problem. Um eine möglichst große Fahrzeugflotte anzubieten, brauchen Sie eine Menge Startkapital. Eine Autovermietung eröffnen ist ohne finanzielle Mittel nicht möglich. Selbst wenn Sie von Anfang an nur Gebraucht- beziehungsweise Jahreswagen anbieten, sind meist mehrere Hunderttausend Euro notwendig, um das Geschäft ins Rollen zu bringen.

An dieser Stelle sollte schnell klar werden, dass Sie für die Eröffnung einer Autovermietung definitiv einen Kredit oder einen großzügigen Investor brauchen. Die wenigsten Gründer haben so viel Geld auf der hohen Kante, dass sie ohne Probleme mehrere Autos kaufen können.

Autovermietung eröffnen und den Kunden Autos auf Zeit zur Verfügung stellen.

Welche Rechtsform für einen Autovermietung?

Wer eine Autovermietung eröffnen will, hat grundsätzlich die Wahl zwischen verschiedenen Rechtsformen. Sicher ist, dass Sie ein Gewerbe anmelden müssen, um als Autovermieter Ihr Geld zu verdienen.

Mögliche Rechtsformen sind unter anderem:

  • Einzelunternehmen
  • GmbH
  • UG (haftungsbeschränkt)
  • GbR

Auch wenn das Einzelunternehmen mit wenig bürokratischem Aufwand verbunden ist und kein festes Startkapital voraussetzt, ist es im Fall einer Autovermietung nicht empfehlenswert. Der Grund hierfür ist das hohe unternehmerische Risiko, dem Sie sich aussetzen. Falls Ihre Selbstständigkeit scheitert, haften Sie als Einzelunternehmer nicht nur mit Ihrem betrieblichen Vermögen, sondern auch mit dem privaten. Oder mit anderen Worten: Wenn Sie großes Pech haben, verlieren Sie sehr viel Geld. Das gleiche gilt für die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR). Auch hier haften Sie mit Ihrem privaten Besitz.

Um sich gegen diese Gefahr abzusichern, ist es sinnvoll, eine GmbH oder UG (haftungsbeschränkt) zu gründen. Diese beiden Rechtsformen bringen einen entscheidenden Vorteil mit sich: Egal, in welche Richtung sich Ihr Unternehmen entwickelt, Ihr privates Vermögen bleibt stets unangetastet. Die 25.000 Euro Startkapital, die für die Gründung einer GmbH notwendig sind, sollten Sie sowieso mitbringen, wenn Sie mehrere Fahrzeuge kaufen wollen. Falls Sie das Geld dennoch nicht aufbringen können, können Sie die UG als besondere Form der GmbH gründen. Hierfür wird lediglich ein symbolisches Startkapital in Höhe von einem Euro verlangt.

Autovermietung eröffnen und anspruchsvolle Kunden bedienen.

Voraussetzungen und Regelungen

Um eine Autovermietung zu eröffnen, brauchen Sie keine bestimmte Ausbildung und müssen auch kein entsprechendes Studium vorweisen. Den geschützten Beruf des Autovermieters gibt es nicht.

Um Ihre Kunden dennoch professionell beraten zu können, ist es natürlich von Vorteil, wenn Sie sich mit Autos auskennen und verschiedene Vor- und Nachteile entsprechender Modelle aufführen können. Berufserfahrung im KFZ-Bereich ist auf keinen Fall hinderlich, wenn Sie eine Autovermietung eröffnen wollen. Außerdem wird dazu geraten, grundlegende kaufmännische Kenntnisse mitzubringen oder diese in einem entsprechenden Gründerseminar zu erlangen.

Ein Personenbeförderungsschein beziehungsweise Führerschein zur Fahrgastbeförderung ist nicht notwendig, wenn Sie eine Autovermietung eröffnen wollen. Da Sie selbst nicht als Fahrer fungieren, sondern lediglich die Autos zur Nutzung zur Verfügung stellen, muss der entsprechende Schein nirgendwo vorgelegt werden.

Anders verhält es sich im Hinblick auf die Fahrzeugzulassung. Hierin muss vermerkt sein, dass das Auto regelmäßig gegen Entgelt an Dritte weitergegeben (sprich: vermietet) wird. Um zu gewährleisten, dass die Autos in Ihrer Vermietung bedenkenlos gefahren werden können, ist außerdem eine jährliche Hauptuntersuchung fällig.

Der passende Standort für eine Autovermietung

In vielen Branchen kann der perfekte Standort für ein Business mit einem einzigen Wort beschrieben werden: zentral. Im Falle einer Autovermietung verhält es sich jedoch ganz anders. Zwar haben viele große Vermieter häufig auch Filialen im Stadtzentrum, doch ist es viel wichtiger, die Kunden an einer ganz anderen Stelle abzuholen – im wahrsten Sinne des Wortes.

Flughäfen und Bahnhöfe sind der ideale Standort für eine Autovermietung. Denn hier kommen Ihre Kunden an und ab hier benötigen Sie ein Auto, um ihre Reise fortzusetzen. Die wenigsten werden bereit sein, erst einmal mit Bus und Bahn in die Innenstadt zu fahren, um dort nach einer Autovermietung Ausschau zu halten.

Dass Sie an Flughäfen und Bahnhöfen in direkter Nachbarschaft zur Konkurrenz eröffnen, kann sowohl schlecht, als auch gut sein. Schlecht, weil Kunden immer die Möglichkeit haben, zu einer anderen Autovermietung zu gehen, gut, weil Kunden immer die Möglichkeit haben, sich gegen den Konkurrenten und für Sie zu entscheiden. Wenn Ihre Leistungen überzeugen, müssen Sie keine Angst vor dem Wettkampf haben.

Autovermietung eröffnen und auch an die Versicherungen denken.

Versicherungen: Ein wichtiger Aspekt bei der Gründung einer Autovermietung

Wer eine Autovermietung eröffnen will und im Zuge dessen nicht über einen ausreichenden Versicherungsschutz nachdenkt, schaufelt sich bereits sein eigenes Grab. Autos sind nicht nur sehr kostspielig, sondern auch anfällig für Schäden. Diese Mischung führt dazu, dass gewisse Versicherungen ein absolutes Muss sind. Informieren Sie sich am besten beim Experten über Möglichkeiten und die günstigsten Tarife. In diesem Fall gibt es keine Allgemeinregelung, die für alle Autovermietungen gilt.

Autovermietung eröffnen mithilfe von Franchising

Sie wollen gern eine Autovermietung eröffnen, scheuen sich aber vor den vielen Herausforderungen und Risiken? Dann ist es empfehlenswert, über die Möglichkeit Franchising nachzudenken. Viele der großen Autovermieter sind Franchise-Unternehmen und immer auf der Suche nach neuen Partnern.

Als Franchise-Nehmer erhalten Sie die Erlaubnis, das Geschäftsmodell zu übernehmen und eigenständig umzusetzen. Außerdem werden Sie durch fachliches Know-How und technischen Support unterstützt. Im Gegenzug zahlen Sie eine Gebühr und beteiligen den Franchisegeber unter Umständen auch am Umsatz. Die finanziellen Regelungen sind überall anders und sollten stets genau unter die Lupe genommen werden – schließlich gehen Sie eine vertragliche Bindung über mehrere Jahre ein. 

Bilder: www.pixabay.com

Weitere Geschäftsideen

 

Menü Brötchendienst

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok