Blumenladen eröffnen | Was gibt es zu beachten?

Einen eigenen Blumenladen eröffnen

Es steht außer Frage, dass Blumen von beinahe jeder Person gemocht werden und meist Ausdruck eines feierlichen Anlasses sind. Ob zum Geburtstag, zum Valentinstag, zur Hochzeit oder einfach so, um der lieben Gemahlin eine Freude zu machen – Blumen sind immer ein Zeichen von Wertschätzung, Liebe, Hoffnung, Leben und Glück. Ja, Blumen machen unser Leben schöner, sie verzieren unsere Gärten, Wohnungen oder das triste Büro und sie lösen in uns diverse Glückshormone aus. Kein Wunder, denn Blumen riechen nach Natur, Sommer und Wellness.

Wer sich diesen Aussagen nun verbunden fühlt, der wird womöglich schon einmal darüber nachgedacht haben, sich mit einem eigenen Blumenladen selbstständig zu machen. Immerhin hat man dann den ganzen Tag mit verschiedensten Blumenarten zu tun, kann sich an den Gerüchen und Vielfältigkeiten erfreuen und gleichzeitig Geld verdienen.  Doch wie es in unserer heutigen Zeit so ist, gehört mehr zur Selbstständigkeit als nur die Freude an Blumen. Und so sollte man folgende Aspekte zwingend berücksichtigen, ehe man einen eigenen Blumenladen eröffnet.

Die Konkurrenz im Auge haben

Dass die Kundschaft für Blumen vorhanden ist, das steht außer Frage. Immerhin werden Blumen für sämtliche Anlässe großzügig gekauft. Vor allem die Deutschen lieben Blumen auf Hochzeiten, Beerdigungen oder als Mitbringsel für die Verwandtschaft. Und dennoch muss man sich der  Konkurrenz bewusst sein, immerhin müssen die Preise im eigenen Blumenladen etwas über denen liegen, die Blumen im Baumarkt als Nebenerwerb vertreiben. Und genau diese sind der wohl größte Konkurrent, denn mittlerweile bieten sämtliche Baumärkte, Supermärkte, Tankstellen oder Discounter Blumen an. Der Unterschied zu diesen und Ihrem eigenen Blumenladen muss also deutlich zu erkennen sein.

Bumenladen eröffnen und solch schöne Blumensträusse verkaufen.

Mit dem eigenen Blumenladen positionieren

Im Baumarkt wird man nicht wirklich auf Blumenliebhaber stoßen, vielmehr trifft man dort den gestressten Verkäufer wieder, der  eben noch Lack und Farbe an einen anderen Kunden verkauft hat. Sie aber überzeugen mit kompetenter Beratung und ausgezeichneten Serviceleistungen, die den Massenhandel von Blumen deutlich konkurrieren. Sie besitzen bestenfalls ein breit gefächertes floristisches Wissen und geben die Liebe und die Leidenschaft Ihren Kunden mit. Nur so können Sie mit Ihrem Blumenladen die Stammkunden aufbauen, die Sie zwingend benötigen um sich von der Masse abzuheben.

Voraussetzungen für die Gründung eines eigenen Blumenladens

Sie möchten einen Blumenladen eröffnen und überlegen sich nun, ob Sie überhaupt das Zeug dafür mitbringen? Ehe Sie damit beginnen einen detaillierten Businessplan zu verfassen, überprüfen Sie Ihre Grundvoraussetzungen.

Die wohl wichtigste Grundvoraussetzung ist, dass man das nötige Fachwissen aus dem Bereich Floristik besitzt. Dafür wäre idealer Weise eine abgeschlossene Ausbildung zur Floristin oder zum Floristen notwendig. Es geht aber auch ohne, wenn man die Bereitschaft zu eigenständigem Weiterbilden mitbringt. Ehe es nun an die Kalkulation in Ihrem Businessplan geht, sollten Aspekte wie die Standortwahl, die Marktgegebenheiten und die Zielgruppen unter die Lupe genommen werden. Es macht keinen Sinn seinen Blumenladen neben einem großen Blumenfachhandel zu eröffnen. Mehr Sinn hingegen machen Standorte, dessen Synergieeffekte Sie nutzen können, sprich, in der Nähe eines Krankenhauses, eins Bestattungsunternehmens oder einer Eventagentur.

Blumenladen eröffnen - auf die Präsentation kommt es an.

Die Wahl des richtigen Blumenladens

Ob Sie nun einen kleinen Schreibwaren oder einen Blumenladen eröffnen wollen, sind zwei unterschiedliche Paar Stiefel wenn es um die Wahl der passenden Räumlichkeiten geht. Der Laden und die Ladenfläche muss nämlich groß genug sein, um die Blumen möglichst ansprechend und üppig präsentieren zu können. Dabei sollte das Ladenlokal nicht kleiner als 80 und mindestens 120 Quadratmeter groß sein. Bedenken Sie auch die Außenfläche. Es muss Ihnen erlaubt sein, bei entsprechenden Witterungsbedingungen auch außen die Blumen aufzustellen. Wurde das Objekt schließlich angemietet, so ist eine Gewerbeanmeldung bei der zuständigen Gemeinde natürlich Pflicht. Auch das Finanzamt will informiert werden und Sie müssen auf Gewerbeschein und Steuernummer warten. Erst dann dürfen Sie den Blumenladen eröffnen.

Wichtig: Bei Blumen oder Blumengestecken gilt ein Umsatzsteuersatz von sieben Prozent. Werden zusätzliche Vasen oder Dekorationsartikel verkauft, so müssen diese mit 19 Prozent berechnet werden. Wer hier unsicher ist, der sollte einen Steuerberater hinzuziehen.

Blumenladen eröffnen und Blumen zu jeden Anlass anbieten.

Finden Sie Ihr Alleinstellungsmerkmal

Blumenläden sind nicht alle gleich, oft finden sich bestimmte Blumen in vielen Läden gar nicht wieder. Entweder weil sie zu teuer im Einkauf oder zu sensibel für den Transport sind. Dies wäre aber eine Möglichkeit, Ihre Nische zu finden, denn vielleicht haben Sie sich schon mit sehr tropischen Blumen beschäftigt, können mit sensiblen Blumen umgehen oder interessieren sich ausschließlich für Blumen aus der Region. Möglich wäre es auch, einen Blumenladen zu eröffnen, der nur für Männer ausgelegt ist oder der besondere Angebote für Firmenkunden bereithält. Im Anschluss an diese Überlegungen sei natürlich noch die Nachfrage dieser Nische zu prüfen.

Werbung für den Blumenladen

Sicherlich steht hier das Onlinemarketing nicht an erster Stelle, denn Sie können Ihre Produkte schlecht online vertreiben. Auch werden Sie keine Kunden aus zig Kilometern Entfernung über das Internet zu Ihnen locken können. Dementsprechend ist die Gestaltung der eigenen Website oder Facebookseite zwar wichtig für den Gesamteindruck, allerdings muss sie keine Priorität haben. Sie können dafür aber Visitenkarten und Flyer zur Eröffnung drucken lassen, denn auf Weiterempfehlungen über Mund zu Mund Propaganda sind Sie nun angewiesen.

Arbeiten Sie mit umliegenden anderen Unternehmen zusammen und lassen Sie Flyer oder Karten beispielsweise bei Bestattungsunternehmen oder Partyplanern ausliegen. Diese können dann direkt die Kunden zu Ihnen schicken und vielleicht eine kleine Provision dafür erhalten.

Blumenladen eröffnen - werden Sie die Besten in Ihrer Umgebung.

Werden Sie der beste Blumenverkäufer in der Umgebung

Sie sind nun im Verkauf tätig und wollen Ihre Blumen möglichst in großer Stückzahl an den Mann bringen. Sie wissen anhand diverser Vorabkalkulationen, wie viele Blumen Sie täglich verkaufen müssen, damit Sie Ihre Kosten decken und später Gewinn erzielen können. Um dies zu erreichen, müssen Sie ein guter Verkäufer oder Verkäuferin werden. Sie verkaufen nicht einfach nur ein Produkt, Sie verkaufen Ihren Namen, Ihre Art und Ihre eigene Leidenschaft zu den Pflanzen. Halten Sie Smalltalk mit den Menschen, die in Ihren Laden kommen. Dies ist besonders einfach, denn Blumen werden immer für einen bestimmten Grund gekauft, für den Sie sich natürlich brennend interessieren. Passen Sie sich Ihren Kunden an, erzählen Sie keine Witze, wenn Ihre Kundschaft gerade einen geliebten Menschen verloren hat und nun bei Ihnen ein Trauergesteck kaufen möchte. Gratulieren Sie aber aus vollstem Herzen der Person, die gerade Blumen für die eigene Hochzeit aussucht. 

Bilder: www.pixabay.com

Weitere Geschäftsideen

 

Menü Brötchendienst