Hofladen eröffnen | So führen Sie erfolgreich einen Hofladen

Hofladen eröffnen | So führen Sie erfolgreich einen Hofladen

Für einige Menschen liegt es einfach nahe, einen eigenen Hofladen zu eröffnen. Einige betreiben seit geraumer Zeit eine eigene Landwirtschaft, andere besitzen eine tolle Lage, viel Platz auf dem eigenen Hof und wieder andere lieben einfach das Konzept, welches sich hinter einem Hofladen verbirgt. Wenn wir also an einen Hofladen denken, dann kommt uns sofort der Gedanke der Bio-Qualität in den Kopf. Und tatsächlich legen viele Hofläden Wert auf die Herkunft ihres Angebotes, meist stammt es sogar aus eigenem Anbau. Da man aber natürlich mehr anbieten möchte als man selbst anbaut oder einfach ein vielfältigeres Angebot haben möchte, muss auch ein eigener Hofladen auch einkaufen und seine Ware beziehen.

Hofläden sind mittlerweile wieder sehr im Kommen, einfach weil immer mehr Menschen nachhaltiger und bewusster Leben oder sich ernähren wollen. Frische und qualitativ hochwertige Lebensmittel sind angesagt. Wenn Sie diesem Standard entsprechen können, dann bietet sich die Gründung eines Hofladens durchaus an!

Hofladen eröffnen und die Voraussetzungen kennen

Ehe Sie Ihren Hofladen eröffnen können, müssen Sie für passende Räumlichkeiten sorgen. Ein Hofladen wird meist in einer ausgebauten Scheune oder einem nicht mehr benötigtem Stall eröffnet. Für den Bau oder Umbau müssen oft Bauanträge gestellt werden, der abgeschlossene Bau muss ebenfalls abgenommen werden. Da diese Umbauten sehr ins Geld gehen können und womöglich Ihre größte Investition darstellen, sollten Sie dafür ein Darlehen aufnehmen oder aber über ein finanzielles Polster verfügen. Die zuständige Landwirtschaftskammer sollte im Anschluss daran ebenfalls besucht werden, mit ihr besprechen Sie das Konzept Ihres Hofladens.

Hofladen eröffnen - Eier sollten auf jeden Fall zum Sortiment gehören.

Folgende Aspekte sollten Sie für die Gründung eines eigenen Hofladens berücksichtigen:

  • Überlegen Sie sich genau, welche Produkte Sie künftig anbieten können oder möchten. Ihre Kunden werden sich über ein vielfältiges Angebot freuen, Sie müssen jedoch entscheiden, wie viele Produkte sie in guter Qualität anbieten können. Sie sind kein Großhandel oder Supermarkt und können nicht alles anbieten. Hofläden versorgen meist mit grundlegenden Lebensmitteln wie Milchprodukte, Brot und Semmeln oder Obst und Gemüse. Es ist ausreichend auf regionale oder saisonale Lebensmittel Wert zu legen, Sie brauchen nicht das ganze Jahr über Erdbeeren führen. Dies würde der Philosophie eines Hofladens nur schaden. Ihre Kunden werden das zu schätzen wissen.
  • Vielleicht entscheiden Sie sich aber auch dafür, nur Produkte aus der eigenen Landwirtschaft zu verkaufen. Dies verringert zwar Ihren Bestand, jedoch wissen Ihre Kunden künftig genau, was sie an Ihnen haben. Eier, Milch, Salat oder Obst können aus direkt eigenem Anbau eine hohe Qualität vorweisen, die Transportwege entfallen und es liegt an Ihnen, inwieweit Ihre Produkte BIO sind oder nicht.

Hofladen eröffnen - auf die traditionelle Herstellung kommt es an.

  • Manchmal macht es aber auch Sinn, Produkte zuzukaufen. In der Erdbeersaison im Sommer lieben es die Menschen einfach, wenn Sie frische Erdbeeren kaufen können. Sollten Sie keine Hühner haben, so können Sie vielleicht vom nächsten Hühnerbetrieb welche beziehen. Überlegen Sie sich, welche Lebensmittel von beinahe allen Menschen gekauft werden und machen Sie eine detaillierte Liste über die Lebensmittel, die Sie künftig verkaufen wollen.
  • Können Sie sich direkt auf Bio-Produkte spezialisieren, umso besser. Immer mehr Menschen legen darauf großen Wert und sind natürlich entsprechend bereit, mehr Geld auszugeben. Das Bewusstsein in Sachen Ernährung und Lebensmittel hat sich innerhalb der letzten Jahre stark verändert und zu einem positiven Bewusstsein verändert. Die Menschen mögen biologisch angebaute Lebensmittel, glückliche Hühner und fröhliche Kühe auf der Weide. Schweinefleisch aus Massentierhaltung und gespritzte, nach nichts schmeckende Erdbeeren werden immer  häufiger links liegen gelassen. Machen Sie es besser.
  • Sicherlich müssen Sie sich an dieser Stelle auch über die Konkurrenz im Umlauf bewusst werden. Kennen Sie einen in der Nähe liegenden Hof, der ein ähnliches Konzept verfolgt oder einen bereits erfolgreichen Hofladen führt? Wenn ja, wie wäre es, wenn man mögliche Kooperationen eingeht und vergleichbare Läden gemeinsam führen, erweitert oder eine Art Franchise-Hofladen betreibt?

So führen Sie erfolgreich einen eigenen Hofladen

Zunächst müssen Sie als Bauernhof eine gewisse Atmosphäre in Ihrem Hofladen erzeugen. Gestalten Sie diesen ansprechend, besorgen Sie sich große, ansprechende Weidekörbe, ein paar Pflanzen und schöne Behälter. Vielleicht können Sie eine kleine Spielecke für Kinder anbieten oder Sitzgelegenheiten schaffen? Auf einem Hof bieten sich meist Heuballen oder Schaukelpferde aus Holz ganz gut an.

Hofladen eröffnen - Sie sollten eine gemütliche Atmosphäre schaffen.

Beschäftigen Sie sich mit der Bestückung Ihrer Regale.  Sicherlich können Sie diese nicht unendlich nachfüllen, nutzen Sie daher kleinere Körbe, damit diese optisch immer gut gefüllt aussehen. Trennen Sie Obst und Gemüse oder Backwaren und Milchprodukte und versuchen Sie, die Lebensmittel optisch ansprechend zu präsentieren. Auch in Sachen Etiketten und Beschriftung können Sie vieles erreichen. Die Glasflaschen Ihrer Milch beispielsweise kann Ihr Logo enthalten, ebenso die Eier oder aber Sie lassen sich hofeigene Tüten drucken. All das erfordert zwar zunächst wieder ein bisschen Investition, für die Vermarktung des Hofladens aber vielleicht entscheidend.

In einem Hofladen müssen Sie über die Produkte aus Ihrem Betrieb informieren, sodass Sie hierfür ein kleines Inforegal benötigen. Dort finden die Besucher und Kunden Fotos oder Saisontermine, Prospekte und vielleicht Rezepte. Machen Sie auch sonst auf sich aufmerksam, indem Sie den Kunden schon an der Ortschaft abholen. Auch Ihre Zufahrtsstraße sollte mit einem Hinweisschild versehen sein. Vielleicht können Sie sogar einen kleinen Prospekthalter am Hinweisschild anbringen. Laden Sie die Menschen regelmäßig ein, veranstalten Sie beispielsweise einen „Tag des offenen Hofes“, an dem Sie vielleicht Ponyreiten für Kinder anbieten, und gegrilltes verkaufen können.

Hofladen eröffnen - eigene Erzeugnisse anbieten.

Fragen Sie ruhig auch bei der Zeitung oder dem Anzeigenblatt nach, ob diese nicht einmal vorbeikommen möchten, um die neuen Produkte zu testen. Das Schalten einer Anzeige lohnt sich dabei fast immer. Zeigen Sie jedoch nicht nur in der regionalen Zeitung Präsents, sondern zeigen Sie auch im Internet einen gewissen Aufritt. Dort müssen Sie das aktuelle Angebot anzeigen, eine Anfahrtsbeschreibung und die Öffnungszeiten preisgeben. Natürlich müssen dort auch aktuelle Veranstaltungen promotet werden, vielleicht in Kombination mit einer Facebook Seite?

Sollte Ihr Hofladen gut anlaufen, so werden Sie Personal benötigen, welche das Konzept des Ladens an die Kunden weiter gibt. Hofläden sollten immer ein wenig unmodern, ursprünglich und fernab der Supermarktketten-Philosophie sein. Sie fertigen die Ware nicht am Fließband ab, sondern wissen ganz genau, welches Ei von welchem Huhn stammt, oder dass die Äpfel in diesem Jahr besonders saftig schmecken. Seien Sie mit Ihrem Hofladen nahe an den Produkten, identifizieren Sie sich mit der Herkunft, der Verarbeitung, dem Geschmack und reden Sie mit den Menschen darüber. 

Bilder: www.pixabay.com

Weitere Geschäftsideen

 

Menü Brötchendienst

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok