Lieferservice gründen | Gründen Sie einen Frühstücksservice

Lieferservice gründen | Gründen Sie einen Frühstücksservice

Nicht wenige Berufstätige hegen den Wunsch nach einem selbstbestimmten Arbeitsalltag. Niemand, der einem sagt, was man tun und was man lassen soll. Stattdessen: die volle Verantwortung für alle Ihre Taten und Entscheidungen. Der Weg, der diesen Wunsch wahr werden lässt, ist natürlich der in die Selbstständigkeit. Ein Unternehmen gründen klingt erst einmal ziemlich aufregend, doch wie genau es funktioniert, wissen nur die wenigsten. Besonders wichtig für ein erfolgreiches Business ist eine gute Geschäftsidee, die möglichst viele oder möglichst kaufkräftige Personen anspricht. Ein Markt, der derzeit besonders viel Potential hat, ist der der Lieferdienste. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie einen Lieferservice gründen und was Sie dabei alles beachten müssen.

Lieferservice gründen: Nische oder breites Angebot?

Einen Lieferservice gründen ist natürlich sehr allgemein formuliert. Schaut man sich die Branche einmal etwas genauer an, so stellt man schnell fest, dass es inzwischen unzählige verschiedene Lieferdienste gibt, die sich teils stark voneinander unterscheiden. Neben den Klassikern wie Pizzalieferdienst und Kurieren gibt es inzwischen auch immer mehr Exoten. Wenn Sie sich dazu entschieden haben, einen Lieferdienst zu gründen, sollten Sie sich im allerersten Schritt fragen, was genau Sie liefern wollen. Hier gibt es zwei grundlegende Möglichkeiten:

  • Entweder Sie bieten eine breite Produktpalette an
  • oder Sie spezialisieren sich auf ein bestimmte Produkt beziehungsweise eine Produktgruppe

Beide Möglichkeiten bringen natürlich sowohl Vor- als auch Nachteile mit sich.

Angenommen, Sie entscheiden sich für die breite Produktpalette. Das bedeutet in erster Linie, dass Sie mit Ihrem Geschäftsmodell auch eine breite Masse an Kunden ansprechen werden – ein eindeutiger Vorteil. Nachteilig ist hingegen, dass Sie sich in einen Teilbereich der Branche begeben, in der es sehr viele Wettbewerber gibt. Mit anderen Worten: Sie müssen sich gegen eine harte Konkurrenz durchsetzen und immer darauf bedacht sein, aus der Masse herauszustechen. Andernfalls werden die potentiellen Kunden die anderen Lieferdiensten in Anspruch nehmen.

Gehen Sie hingegen den Weg über das spezielle Produkt, heißt das natürlich, dass Sie einen weitaus kleineren Kundenstamm ansprechen werden. Dem gegenüber steht allerdings auch eine überschaubare Konkurrenz, die Ihnen die Chance bietet, sich viel besser und klarer am Markt zu positionieren. Ein gutes Beispiel für diese Möglichkeit, eine Nische zu besetzen, ist der Brötchenlieferdienst „Ihr Brötchenbursche“.

Lieferservice gründen und den Kunden die Waren bis ans Haus bringen.

Lieferdienst gründen mit „Ihr Brötchenbursche“

Ihr Brötchenbursche“ ist ein sogenanntes Partnersystem, das ständig auf der Suche nach neuen Partnern ist. Für Sie bedeutet das ideale Voraussetzungen für die erfolgreiche Gründung eines Lieferdienstes. Denn „Ihr Brötchenbursche“ stellt Ihnen nicht nur eine in der Praxis erprobte Geschäftsidee zur Verfügung, sondern bietet Ihnen auch umfassende Beratung, Hilfe und Unterstützung in allen Bereichen des Geschäfts.

Egal ob Kundengewinnung, Werbemaßnahmen, technischer Support oder Buchhaltung – als Partner von „Ihr Brötchenbursche“ sind Sie nie allein, sondern können jede Herausforderung mit professioneller Unterstützung meistern. Dennoch sind Sie zu jedem Zeitpunkt Ihr eigener Chef und können selbständig Entscheidung treffen. 

Lieferservice gründen und mit dem eigenen PKW zum Beispiel Brötchen liefern.

Die Webseite – Das Herzstück eines jeden Lieferdienstes

Wenn es darum geht, einen Lieferservice zu gründen, müssen natürlich viele kleine und auch größere Teilbereiche beachtet werden. Einer der wichtigsten ist der professionelle Webauftritt. Kaum ein Kunde greift noch zum Telefonhörer oder verschickt ein Fax, um eine Bestellung aufzugeben. Stattdessen wird viel lieber geklickt und ein Formular ausgefüllt. Das ist nicht nur einfach, sondern spart auch Zeit. Außerdem umgeht man so den direkten Kontakt zu fremden Menschen (nicht wenige haben damit nämlich ein Problem).

Für Sie als zukünftigen Lieferservice-Unternehmer bedeutet das: Investieren Sie sowohl Zeit und Geld als auch Kreativität und fachliches Know-How in eine erstklassige Webseite, die nicht nur eine einfache Bestellung ermöglicht, sondern den Kunden auch direkt „abholt“. Das bedeutet unter anderem:

  • ein ansprechendes, moderndes und freundliches Design
  • eine benutzerfreundliche Bedienoberfläche
  • schnelle Ladezeiten
  • professionelle und einheitliche Fotos
  • eine stimmige Corporate Identity, die auch in Flyern. Broschüren, Bestellkarten usw. wiederzufinden ist
  • aussagekräftige und informative Inhalte (kein oberflächliches Blabla)

Auch an dieser Stelle wird wieder deutlich, wie hilfreich die Zusammenarbeit mit einem Partnersystem wie „Ihr Brötchenbursche“ sein kann. Denn sie bedeutet, dass Sie die Webseite nicht in mühevoller Kleinstarbeit selbst aufsetzen müssen, sondern gewissermaßen auf dem Silbertablett serviert bekommen – fix und fertig und natürlich auch suchmaschinenoptimiert. Immerhin sollen Sie ja auch von den potentiellen Kunden gefunden werden.

Vielseitige Aufgaben und Herausforderungen

Einen Lieferservice gründen bedeutet, dass jeden Tag aufs Neue abwechslungsreiche und anspruchsvolle Aufgaben auf die warten werden. Gerade am Anfang, wenn das Team noch überschaubar ist und vielleicht sogar nur aus Ihnen besteht, werden Sie sich vielen Herausforderungen stellen müssen. Ganz allgemein kann gesagt werden, dass Sie dann nicht nur einen, sondern unzählige Jobs haben. So sind Sie beispielsweise Organisator, Marketingchef, Kundenbetreuer, IT-Spezialist und Lieferant in einem. Wenn das Geschäft gut läuft, können Sie nach und nach Mitarbeiter einstellen, die die entsprechenden Aufgabenbereiche übernehmen. Das ist übrigens auch dann möglich, wenn Sie sich für eine Zusammenarbeit mit einem Partnersystem oder Franchise-Unternehmen entscheiden.

Lieferservice gründen und die Kunden morgens das Frühstück bringen.

Lieferdienste: Eine stetig wachsende Branche

Falls Sie noch immer skeptisch sind und nicht wissen, ob Sie wirklich einen Lieferservice gründen sollen, wird Sie diese Information sicher freuen: Die Branche befindet sich gerade in einer interessanten und überaus lukrativen Wachstumsphase und gewinnt dementsprechend immer mehr Kunden. Vor allem Lieferdienste, die sich auf das Bringen von Lebensmitteln (beispielsweise Brötchen und andere Backwaren) spezialisiert haben, verzeichnen gerade einen rasanten Zuwachs an Bestellungen.

Der Grund hierfür ist interessant: Immer mehr Menschen wollen ihre Zeit nicht mehr beim Einkaufen verschwenden, sondern diese für andere Dinge nutzen. Ganz oben auf der Beliebtheitsskala: Gemeinsame Zeit mit der Familie. Auch Freizeitaktivitäten, Hobbys und Reisen werden immer wichtiger und verdrängen lästige Aufgaben wie den Wochenendeinkauf oder den morgendlichen Gang zum Bäcker.

Die Bedingungen für die Gründung von einem Lieferservice sind dementsprechend gerade überaus günstig und vielversprechend. Wenn es Ihnen gelingt, sich gut am Markt zu positionieren und sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen, haben Sie durchaus gute Aussichten auf Erfolg. Die Zusammenarbeit mit einem Partnersystem wie „Ihr Brötchenbursche“ kann Ihnen dabei behilflich sein. 

Brötchenbursche-Partner werden

Informieren Sie sich hier über das Partnersystem vom Brötchenburschen:

Informationen anfordern!

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, dann fordern Sie hier weitere Details an.

Vorname *
Ihr Vorname?

Nachname *
Ihr Nachname?

Postleitzahl *
Ihre PLZ?

Wohnort *
Ihr Wohnort?

Telefon
Ihre PLZ?

E-Mail *
Ihre Email?

Ihre Nachricht
Ihre Nachricht?

(Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.)

Weitere Geschäftsideen

 

Menü Brötchendienst