Nischenseiten erstellen | So generieren Sie passives Einkommen

Nischenseiten erstellen | So generieren Sie passives Einkommen im Internet

Das Internet ist für immer mehr Menschen nicht nur ein Ort der Unterhaltung und Information, sondern auch ein Raum, in dem man Geld verdienen kann. Die sogenannten Online-Businesses sind weiter auf dem Vormarsch und gewinnen mehr und mehr Anhänger. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Während die einen das schnelle Geld wittern, freuen sich andere darauf, ortsunabhängig und flexibel arbeiten zu können. Ehe diese Wünsche in Erfüllung gehen, sollten Sie sich jedoch zunächst genau überlegen, mit welchem Geschäftsmodell Sie sich selbstständig machen wollen. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen das Beispiel Nischenseiten vor und erklären unter anderem, wie Sie Nischenseiten erstellen und damit letztlich Geld verdienen können.

Definition: Was ist eine Nischenseite?

Nischenseiten sind Webseiten, die sich auf ein ganz spezielles Thema fokussieren und entsprechende Informationen zur Verfügung stellen. Um welches Thema es sich dabei konkret handeln soll, ist Ihnen überlassen. Der Kreativität sind grundsätzlich keine Grenzen gesetzt. Allerdings sollten Sie bei der Wahl darauf achten, dass Sie eine Nischenseite erstellen, die auch wirklich von den Usern besucht wird. Oder mit anderen Worten: Wählen Sie ein relevantes Thema, das ein attraktives Suchvolumen vorweisen kann. Was genau das bedeutet, soll weiter unten in diesem Beitrag näher beleuchtet werden.

Wenn Sie Nischenseiten erstellen möchten, sollten Sie sich mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung beschäftigen.

Ein spezielles Thema allein macht allerdings noch keine Nischenseite aus. Wenn Sie dieses Geschäftsmodell gewinnbringend umsetzen wollen (sprich: damit Geld verdienen wollen), benötigt es zwei weitere Komponenten: Hilfreiche Inhalte (Content mit Mehrwert) und Kaufempfehlungen (Affiliate Links).

Bei den hilfreichen Inhalten beziehungsweise dem Content mit Mehrwert kann es sich beispielsweise um Test- und Erfahrungsberichte, Vergleiche, Ratgeber, Blogeinträge oder auch Lexikon-ähnliche Texte handeln. Wichtig ist, dass der Besucher Ihrer Nischenseite das Gefühl hat, informiert zu werden und genau das erfährt, was er wissen möchte.

Die Kaufempfehlungen sind letztlich die Elemente, die aus Ihrer Webseite ein Geschäftsmodell machen. Um zu verstehen, wie Sie mit einer Nischenseite Geld verdienen können, müssen Sie verinnerlichen, was Affiliate Marketing ist.

Im Überblick: Was ist eine Nischenseite?

  • Webseite, die sich auf ein ganz spezielles (Nischen-)Thema spezialisiert,
  • dieses durch hochwertigen Content mit Mehrwert darstellt
  • und durch Affiliate Links auf Kaufprodukte aufmerksam macht

Affiliate Marketing: Online Geld verdienen durch Empfehlungen

Affiliate Marketing – zu deutsch: Empfehlungsmarketing – ist in den letzten Jahren zu einer passiven Einnahmequelle für viele Online-Unternehmer geworden. Das Prinzip ist leicht zu verstehen: Sie empfehlen auf Ihrer Nischenseite (oder auch auf Ihrem Blog) ein Produkt und erhalten für jeden Kauf eine prozentuale Provision (beispielsweise 7 % des Verkaufspreises). Das wiederum bedeutet: Je mehr Menschen über Ihre Affiliate-Links etwas kaufen, desto mehr Geld verdienen Sie.

Damit Sie letztlich vom Empfehlungsmarketing profitieren, ist es nicht nur wichtig, eine Nischenseite zu erstellen, sondern auch Partner in einem Affiliate Programm zu werden. Das wohl bekannteste und gleichzeitig auch beliebteste Programm ist das von Amazon. Wenn Sie bereits Amazon-Kunde sind, können Sie sich mit Ihrem Account anmelden und Ihre Nischenseite(n) hinterlegen. Wenn diese geprüft und freigeschaltet wurden (was in der Regel kein Problem darstellt), können Sie sofort Produkte bei Amazon heraussuchen, entsprechende Affiliate-Links erstellen und diese auf Ihrer Seite einbinden.

Übrigens: Es spielt keine Rolle, ob der Nutzer das von Ihnen empfohlene Produkt oder ein anderes kauft. Wichtig ist letztlich nur, dass er über den Affiliate-Link in den Shop gelangt.

Bevor Sie Nischenseiten erstellen, sollten Sie über ein geeignetes Partnerprogramm nachdenken.

Exkurs: Müssen Affiliate Links gekennzeichnet werden?

Wer auf seiner Webseite (für was auch immer) Werbung macht, muss dies entsprechend kennzeichnen. Andernfalls droht im worst case eine Abmahnung. Ob Affiliate Links als Werbung gelten, ist aktuell jedoch nicht eindeutig geklärt. Bei der Frage, ob sie entsprechend gekennzeichnet werden müssen, scheiden sich also die Geister. Wenn Sie eine Nischenseite erstellen, um damit legal im Internet Geld zu verdienen, sollten Sie auf jeden Fall auf Nummer Sicher gehen und alle Empfehlungslinks beispielsweise mit einem Sternchen (*) markieren. Am Ende der Website können Sie dann erklären, was es mit der Kennzeichnung und dem Begriff Affiliate auf sich hat. Auf diese Weise schaffen sie Transparenz und gewinnen das Vertrauen Ihrer User.

Suchmaschinenoptimierung: Ein Faktor, den kein Nischenseiten-Betreiber außer Acht lassen darf

Halten wir an dieser Stelle noch einmal fest: Wer Nischenseiten erstellen und damit Geld verdienen will, muss dafür sorgen, dass Leute diese Seiten aufrufen und dazu animiert werden, etwas über den Affiliate-Link zu kaufen. Aber wie genau lockt man diese Leute an?

Die Antwort haben Sie mit großer Wahrscheinlichkeit schon einmal gehört: Durch Suchmaschinenoptimierung, auch einfach nur SEO genannt. Überspitzt formuliert ist eine Nischenseite nur so gut wie ihr Ranking-Faktor. Das soll heißen: Je weiter oben Ihre Seite bei entsprechenden Suchanfragen landet, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Suchende Ihre Seite aufruft. Auch das Suchvolumen (sprich: Wie oft suchen Menschen nach bestimmten Themen) spielt hierbei eine entscheidende Rolle.

Damit Ihre Nischenseite als suchmaschinenoptimiert bezeichnet werden kann, müssen Sie verschiedene Aspekte beachten. Diese hier allesamt im vollen Umfang aufzuführen, würde den Rahmen des Artikels definitiv sprengen. Daher möchten wir Ihnen an dieser Stelle nur ein paar grundlegende Basics an die Hand geben:

  • Recherchieren Sie Keywords, die im Zusammenhang mit Ihrem Nischenthema besonders häufig gesucht werden (beispielsweise mit dem „Google Keyword Planer“ oder „Answer the Public“)
  • Bringen Sie die Keywords sinnvoll (!) auf Ihrer Webseite, in Ihren Überschriften und in den Meta-Daten (Meta-Title und Meta-Description) unter
  • Stellen Sie hochwertigen, aktuellen und relevanten Content zur Verfügung (das gilt nicht nur für Text, sondern auch andere Formate, beispielsweise Fotos, Videos und Infografiken)
  • Sammeln Sie Backlinks, also Links auf anderen Webseiten, die auf Ihre verweisen

Sie müssen in den Suchmaschinen gefunden werden.

Finden Sie eine Nische, die noch nicht besetzt wurde

Wer Nischenseiten erstellen und damit online Geld verdienen möchte, sollte sich im Vorfeld ganz genau überlegen, welche Themen er in den Fokus rücken will. Hierbei gilt ganz klar: Je weniger Konkurrenten sich damit befassen, desto besser. Im Idealfall finden Sie sogar eine thematische Nische, die bisher noch gar nicht besetzt wurde. Das bedeutet nämlich nicht nur, dass Sie keine Konkurrenz haben werden, sondern auch, dass Sie automatisch recht gute Suchmaschinenergebnisse erzielen werden.

Da Nischenseiten als Geschäftsmodell immer beliebter werden, ist es inzwischen gar nicht mehr so einfach, eine freie Nische zu finden. Wer gründlich recherchiert und sich beispielsweise vom US-amerikanischen Markt inspirieren lässt, kann jedoch durchaus Erfolg bei seiner Suche haben.

Muss man Experte auf dem jeweiligen Gebiet sein?

Viele angehende Online-Unternehmer, die Nischenseiten erstellen wollen, lassen sich von einem hartnäckigen Irrglauben abschrecken. Dieser besagt, dass man nur dann wirklich Geld mit einer Nischenseite verdienen kann, wenn man selbst Experte auf dem Gebiet ist. Kurz und knapp: Dem ist nicht so. Im Internet gibt es haufenweise Erfahrungsberichte, Kundenrezensionen und Vergleiche, die Ihnen dabei behilflich sein werden, Ihre Webseite mit hilfreichen Informationen zu füllen. Sie müssen lediglich etwas Zeit für die Arbeit mitbringen.

Bilder: www.pixabay.com

Weitere Geschäftsideen

 

Menü Brötchendienst

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok