Onlineshop eröffnen – eine gute Idee?

Onlineshop eröffnen - was gilt es dabei zu beachten?

Grundsätzlich ist die Eröffnung eines Onlineshops in jedem Fall eine gute Idee, vorausgesetzt man beachte ein paar grundlegende Aspekte. Eigentlich war es noch nie leichter als heute in das eCommerce-Business einzusteigen, die Nachfrage am online-Shopping steigt. Warum? Wir leben in einer Zeit, in der Zeit gleich Geld bedeutet, alles muss schnell und möglichst unkompliziert und einfach ablaufen. Wer etwas benötigt, geht dafür nicht mehr stundenlang auf die Straße, sondern sucht nach Produkten im Internet.

Mit ein paar wenigen Klicks ist der Warenkorb gefüllt und eine Bestellung abgeschlossen. Auch die Zahlungsmöglichkeiten sind stets auf die Kundenbedürfnisse angepasst und mit den Jahren auch weitgehend sicher geworden. Wer jetzt in das online-Business einsteigt und einen Onlineshop eröffnet, hat gute Chancen davon langfristig seinen Lebensunterhalt bestreiten zu können. Wir möchten Ihnen nun die wichtigsten „Regeln“ für die Gründung eines Onlineshops aufzeigen, damit Sie als Onlineshop-Betreiber die Möglichkeit haben, mit Ihrem Business richtig zu starten.

Von der Idee bis zur Umsetzung – Onlineshop eröffnen mit Konzept!

Die Gründung eines eigenen Unternehmens ist oft mit Aufwand verbunden. Hinter den meisten Unternehmen steckt ein durchdachtes Konzept. Und auch Sie sollten sich Gedanken über Ihre Ziele mit einem Onlineshop machen, denn ganz ohne Plan läuft auch hier nichts. Sicherlich haben Sie bereits ein Produkt, welches Sie online vertreiben möchten oder haben diverse Partner gefunden, welche Sie mit den Produkten ausstatten. Ohne Kooperation geht es natürlich nicht, es sei denn, Sie stellen das was Sie verkaufen möchten, in den eigenen vier Wänden her. Stehen die Verträge für diverse Kooperationen und Partnerschaften, so können Sie mit Ihrer Konzeptplanung fortsetzen. Vielleicht haben Sie sich bereits einen Namen ausgedacht und sich erste Gedanken über den Aufbau, die Struktur, das Design oder das Farbmanagement für Ihren Onlineshop gemacht. Wer sich selbst in diesen Dingen auskennt, kann hier schon einmal loslegen. Wem die Erstellung des eigenen Onlineshops nicht möglich ist, der sucht sich bestenfalls professionelle Hilfe. Hier müssten Sie dann allerdings Ihre ersten Euro investieren.

Onlineshop eröffnen und Kunden erreichen.

Onlineshop eröffnen und die Struktur langfristig planen

Planen Sie die Struktur Ihres Onlineshops schon sehr früh in Ihrem Konzept mit ein. Legen Sie bereits vorausschauend die Navigationsstrukur an, auch wenn Sie zu Beginn noch nicht so viele Produkte und Kategorien anzubieten haben. Diese sollten stets im Sinne des Nutzers ausgerichtet sein, dementsprechend logisch und kurz gehalten. Es gibt leider immer noch zahlreiche Onlineshops in denen keinerlei Struktur erkennbar ist und es an Navigation fehlt. Das liegt meist daran, dass während des Aufbaus und des Wachstums eines Onlineshops immer weitere Kategorien hinzugefügt werden. Meist werden dann doppelte Kategorien entwickelt, der Kunde ist verwirrt und muss sich ewig zum Produkt durchklicken. Halten Sie sich also während der Erstellung der Onlineshops ein relativ großes Bild vor Augen und fragen Sie sich, wo Sie hinwollen.

Onlineshop eröffnen nicht ohne Warenwirtschaftssystem

Die wenigsten bedenken die Wichtigkeit eines guten Warenwirtschaftssystems, was freilich auch erst einmal ein wenig Geld kostet. Unterschätzen Sie den Aufwand an Buchhaltung und Warenwirtschaft nicht, auch wenn es zu Beginn noch recht überschaubar sein wird. Steigt der Umsatz wird auch der Aufwand diesbezüglich größer und viele verlieren in diesen Phasen schnell den Überblick. Sie werden es nicht glauben aber viele Onlineshops scheitern bereits an einer ordentlichen Lager- und Buchhaltung. Befassen Sie sich also im Vorfeld mit einer guten Software.

Onlineshop eröffnen und Kunden bestellen über das Internet.

Braucht man SEO wenn man einen Onlineshop eröffnet?

Unbedingt! Sie sollten sich im Laufe der Gründung des Onlineshops auch mit den Suchmaschinen befassen und sich ein wenig mit SEO auskennen. Viele Onlineshops vernachlässigen auch dieses Thema. Dabei müssen Sie kein SEO-Profi sein, sollten sich aber mit den Grundlagen davon ein wenig auskennen. Gerade in der Anfangsphase werden Sie nicht so viel Geld haben, um sich mit Werbung richtig befassen zu können. Den meisten Traffic müssen Sie also über die Suchmaschinen generieren. Damit Ihr Online-Shop also möglichst rasch bei Google und anderen Suchmaschinen gefunden werden kann, benötigt er eine grundlegende SEO-Basis.

Onlineshop gründen und mit Schnelligkeit beim Versand arbeiten

Grundsätzlich sollte ein Päckchen nach Bestellung innerhalb von 1 – 2 Tagen beim Kunden sein. Alles andere wird den Kunden beim nächsten Kauf davon abhalten, wieder bei Ihnen zu kaufen. Meist sind es nämlich die großen Versandhäuser, dessen Lieferungen bis zu 6 Werktagen andauern und dann auch noch unvollständig sind. Natürlich ist das nicht so leicht, sollten Sie es aber dennoch schaffen, erreichen Sie eine hohe Kundenzufriedenheit und generieren Dauerkunden. Übrigens: Amazon testet bereits die Same-Day-Delivery-Option – morgens bestellt, am selben Tag geliefert. Das ist es, was die Kunden erwarten!

Zahlungsarten bei der Onlineshop-Gründung

Wie Sie sicherlich feststellen konnten, haben diverse Onlineshops alle verschiedene Zahlungsarten anzubieten.  Im Grunde richtet sich die Wahl des richtigen Zahlungsmittels nach der Zielgruppe. Die beliebten Standards, wie etwa Vorkasse oder PayPal sollten möglichst auch bei Ihnen integriert werden. Viele Verkaufsportale machen durch fehlende Zahlungsarten Einbußen. Analysieren Sie also zunächst Ihre Zielgruppe und entscheiden Sie sich dann für die richtigen Zahlungsarten. Verkaufen Sie beispielsweise in der Mittel- und Oberschicht, also an Personen mit hohem Einkommen, so sollten Sie die Kreditkartenabrechnung einführen. Risikoreich, dennoch beliebt: Der Kauf auf Rechnung!

Onlineshop eröffnen und das Internet wird zum virtuellen Einkaufswagen.

HTML & CSS Grundlagen für einen Onlineshop?

Natürlich können diverse WebDesign-Agenturen den Onlineshop so einrichten, dass dieser schlüsselfertig betrieben werden kann. Und dennoch werden Sie im Laufe der Zeit immer mal wieder Kleinigkeiten an Ihrem Design ändern wollen. Diverse Grundlagen sollten Sie also in diesem Bereich besitzen, wenn Sie einen Onlineshop gründen wollen. So müssen Sie nicht für jede Kleinigkeit Ihren Programmierer kontaktieren.

Der Kunde ist König!

Eigentlich gilt dieser Spruch in so ziemlich allen Branchen – aber auch hier in einem Onlineshop sollte er beachtet werden. Der Kunde erwartet ein gewisses Maß an Service, vergessen Sie nicht, dass der Kunde jederzeit woanders einkaufen könnte. Bieten Sie etwas an, dass Ihre Konkurrenz vielleicht nicht anbieten kann. Beispielsweise kann die ein leicht zugänglicher und einfacher Retourenprozess sein. Auch Kulanz spielt eine Rolle und das wissen die Kunden auch zu schätzen. Wenn Sie also einen Onlineshop eröffnen, denken Sie immer Kundenorientiert und versuchen Sie diesen Ihr Bestes zu bieten.

Onlineshop eröffnen und mobil erreichbar sein.

Produktbilder selber erstellen

Sie wollen einen Onlineshop gründen und müssen sich folglich auch um passende Produktbilder kümmern. Einige Hersteller oder Lieferanten bieten diese zum Download an, welche Shopbetreiber verwenden dürfen. Beachten Sie jedoch, dass auch andere diese Bilder benutzen können. Daher ist es sinnvoll, sich eigene Produktbilder anfertigen zu lassen. Das wird Sie von anderen Betreibern abheben und sympathischer machen. Natürlich kostet das wieder ein wenig Zeit und Geld, dennoch können sich solche Kleinigkeiten lohnen. 

Bilder: www.pixabay.com

Weitere Geschäftsideen

 

Menü Brötchendienst

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok