Schokoladen Manufaktur gründen | Die süße Verführung als daily business

Schokoladen Manufaktur gründen | Die süße Verführung als daily business

Auch wenn gerade gefühlt jeder den „healthy lifestyle“ für sich entdeckt und bewusst auf seine Ernährung achtet, ist der Süßigkeiten-Klassiker Schokolade so beliebt wie eh und je. Schaut man sich in der Gründerszene einmal etwas genauer um, kann man feststellen, dass die Thematik auch immer häufiger in Form eines Businesses aufgegriffen wird. Schokoladen Manufakturen erfreuen sich größter Beliebtheit und sprießen gerade wie Pilze aus dem Boden. Wenn auch Sie von diesem Trend profitieren wollen, sollten Sie keine Zeit verlieren und Ihre eigene Existenzgründung planen. Der folgende Beitrag hilft Ihnen dabei.

Was ist eigentlich eine Manufaktur?

Bevor Sie sich in das Abenteuer Selbstständigkeit stürzen, sollten Sie erst einmal bewusst machen, was genau es bedeutet, eine Schokoladen Manufaktur zu gründen. Während jeder mit dem ersten Teil dieses Begriffes etwas anfangen kann, sorgt der zweite immer noch regelmäßig für Fragezeichen über den Köpfen. Wer einen Schokoladen Manufaktur gründen will, sollte selbstverständlich wissen, worum es sich dabei handelt.

Eine Manufaktur ist ganz allgemein formuliert ein kleiner Betrieb, in dem die Produkte noch per Hand, also ohne maschinelle Hilfe, gefertigt werden. Es gibt Manufakturen in den unterschiedlichsten Branchen – beispielsweise Schmuck Manufakturen, Musikinstrument Manufakturen und eben auch die hier thematisierten Schokoladen Manufakturen.

Wenn Sie eine solche gründen wollen, dann bedeutet das, dass Sie Ihren Kunden keine industrielle Massenware anbieten, sondern per Hand und mit viel Liebe gefertigte Schokoladen. Genau hierdurch begründet sich der Erfolg der Schokoladen Manufakturen.

In einer Schokoladen Manufaktur werden die Produkte von Hand hergestellt.

Genehmigungen für eine Schokoladen Manufaktur

Eine Schokoladen Manufaktur gründen bedeutet am Anfang vor allem eines: Sehr viele Behördengänge. Sie müssen nämlich nicht nur ein Gewerbe anmelden, sondern sich auch eine Reihe von Genehmigungen holen. Der Grund hierfür liegt auf der Hand: Da Sie mit Lebensmitteln arbeiten, muss sehr viel Wert auf Hygiene gelegt werden. Eine Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz ist daher genauso Pflicht wie der Nachweis eines Gesundheitszeugnis. Denken Sie daran, dass auch Ihre späteren Mitarbeiter die Belehrung und das Zeugnis nachweisen müssen.

Als Chocolatier arbeiten: Welche Voraussetzungen muss man erfüllen?

Um eine erfolgreiche Schokoladen Manufaktur zu gründen, sollten Sie natürlich das entsprechende Fachwissen mitbringen. Wer weiß schon aus dem FF, wie man Schokolade herstellt und diese fachmännisch verfeinert?

Der Beruf, der Sie am besten auf diese Aufgabe und die vielen Herausforderungen der Branche vorbereitet, ist der Chocolatier. Es handelt sich hierbei um eine Art Teildisziplin des Konditorhandwerks, welches wiederum zulassungspflichtig ist.

Wenn Sie keinerlei Probleme bei der Genehmigung von Ihrem Gewerbe haben wollen, ist es also überaus sinnvoll, sich zunächst zum Konditor ausbilden zu lassen und im Anschluss daran den Fokus auf die Herstellung von Schokolade zu legen. Eine entsprechende Weiterbildung ist hierbei behilflich.

Wer gleich eine Ausbildung zum Chocolatier machen und den Umweg über den Konditor weglassen möchte, müsste nach Belgien gehen. Hier ist Chocolatier im Gegensatz zu Deutschland ein eigenständiger Ausbildungsberuf. Kein Wunder, immerhin sind unsere Nachbarn berühmt für ihre Pralinen und weitere Schoko-Spezialitäten.

Wichtig: Der Beruf des Chocolatiers ist in Deutschland nicht geschützt. Das bedeutet, dass Sie theoretisch auch ohne Ausbildung eine Schokoladen Manufaktur gründen könnten. Ob dieser Weg sinnvoll und erfolgversprechend ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Schokolade in all ihren Facetten

Schokolade in all ihren Facetten

Pralinen, Trüffel, als Tafel, in flüssiger Form, pur, mit auserlesenen Extras – Schokolade hat schier unendlich viele Gesichter, die alle gesehen und vor allen Dingen gekostet werden wollen. Wer vorhat, eine Schokolade Manufaktur zu gründen, hat sicherlich von Anfang an Ideen, die nach und nach realisiert werden wollen.

Lassen Sie Ihrer Kreativität unbedingt freien Lauf. Manufakturen, die ihre Kunden immer wieder mit neuen Köstlichkeiten überraschen, erfreuen sich größter Beliebtheit und haben außerdem die Möglichkeit, ihre Käuferschaft immer mehr zu erweitern.

An dieser Stelle wird außerdem besonders gut deutlich, was der große Vorteil einer Manufaktur ist. Da hier sowieso alle Produktionsschritte per Hand ablaufen, ist es in der Regel kein Problem, mal etwas neues auszuprobieren und ein bisschen zu experimentieren. Große Firmen, die ihre Schokolade industriell fertigen lassen, haben in diesem Punkt schon größere Probleme.

Das individuelle Image Ihrer Schokoladen Manufaktur

Schaut man sich bereits etablierte und erfolgreiche Schokoladen Manufakturen in Deutschland, beispielsweise Goldhelm Schokolade aus Erfurt, an, so wird schnell deutlich, dass diese Unternehmen alle ein bestimmtes Image ausstrahlen. Man kann sogar fast schon von einer gewissen Aura sprechen.

Schokolade ist ein höchst emotionales, aber auch sinnliches und genussvolles Thema, das Ihnen unzählige Möglichkeiten der Vermarktung bietet. Wenn Sie alle formalen Punkte Ihrer Gründung abgehakt haben, ist es höchste Zeit, darüber nachzudenken, wie Sie nach außen hin wahrgenommen werden wollen.

Schokoladen Manufakturen stehen in der Regel für:

  • Individualität
  • Regionalität
  • Genuss
  • Kreativität
  • Tradition (kombiniert mit modernen Einflüssen)
  • Handwerk
  • Lebensfreude

Indem Sie sich ein paar dieser Aspekte aussuchen und in Ihr Unternehmenskonzept einfließen lassen, entsteht fast schon von allein ein gewisses Image, das Sie nach außen hin ausstrahlen werden. Wichtig ist hierbei, dass Sie keiner der anderen Manufakturen nacheifern und versuchen, deren Erfolgsrezept zu kopieren. Jede Schokoladen Manufaktur ist einzigartig – und gerade weil das Thema Schokolade auch so vielseitig ist, wird es garantiert etwas geben, womit Sie sich mühelos von der Konkurrenz abheben können.

Das Angebot der Schokoladen Manufaktur

Wenn Sie eine Schokoladen Manufaktur gründen, sollte natürlich irgendwann feststehen, welche Produkte Sie in Ihr Sortiment aufnehmen wollen. Dieses darf sich gern aus einigen festen Klassikern und auch saisonalen Besonderheiten zusammensetzen. Das bedeutet, dass der Kunde immer wieder seine Lieblinge vorfindet, aber auch ständig Neues entdecken und probieren kann.

Das Angebot der Schokoladen Manufaktur

Weiterhin lohnt es sich, darüber nachzudenken, in welchem Rahmen Sie Ihre Schokoladenprodukte verkaufen wollen. Die meisten Manufakturen haben ein eigenes Ladengeschäft, in dem die Leckereien stilvoll arrangiert angeboten werden können. Darüber hinaus sollten Sie auch immer versuchen, mit kleinen lokalen Geschäften zu kooperieren, die Ihre Produkte ebenfalls im Sortiment aufnehmen. Weniger empfehlenswert ist die Zusammenarbeit mit großen Discountern und Supermärkten. Hier wird Ihre Schokolade schnell zwischen all den anderen Produkten (namhafter Hersteller) untergehen.

Hat sich Ihre Schokoladen Manufaktur erst einmal etabliert, lohnt es sich, über weitere Schritte nachzudenken. Sie können nicht nur Ihre Produktpalette stetig erweitern, sondern auch eine Ergänzung Ihrer Leistungen planen. Betrachten wir noch einmal das Beispiel Goldhelm in Erfurt. Diese Schokoladen Manufaktur betreibt mittlerweile nicht nur ein eigenes Café, sondern produziert auch himmlisches Eis, das weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt ist.

Bilder: www.pixabay.com

Weitere Geschäftsideen

Menü Brötchendienst

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok