Spielothek eröffnen | Diese Vorschriften müssen Sie kennen

Spielothek eröffnen | Diese Vorschriften müssen Sie kennen

Nicht wenige Menschen träumen davon, eine eigene Spielothek zu eröffnen und damit gutes Geld zu verdienen. Was zunächst einmal recht einfach klingt, bringt einige Herausforderungen mit sich. Da Glücksspiel süchtig machen und Menschen nachhaltig negativ beeinflussen kann, gibt es in Deutschland strenge Vorschriften, was das Gründen von Spielotheken, Spielhallen, Casinos und Wettbüros angehen. Worum es sich dabei konkret handelt, verrät Ihnen der nachfolgende Beitrag.

Erlaubnispflichtige Gewerbe in Deutschland

Spielotheken, Spielhallen, Casinos und Wettbüros, aber beispielsweise auch Apotheken, Finanzdienstleister und Versicherungsvermittler gehören zu den sogenannten erlaubnispflichtigen Gewerben. Das wiederum bedeutet, dass Sie nicht einfach so eine Spielothek eröffnen können, sondern sich im Vorfeld eine Erlaubnis einholen müssen.

Im §33i der Gewerbeordnung heißt es dazu:

(1) Wer gewerbsmäßig eine Spielhalle oder ein ähnliches Unternehmen betreiben will, das ausschließlich oder überwiegend der Aufstellung von Spielgeräten oder der Veranstaltung anderer Spiele im Sinne des § 33c Abs. 1 Satz 1 oder des § 33d Abs. 1 Satz 1 dient, bedarf der Erlaubnis der zuständigen Behörde. Die Erlaubnis kann mit einer Befristung erteilt und mit Auflagen verbunden werden, soweit dies zum Schutze der Allgemeinheit, der Gäste oder der Bewohner des Betriebsgrundstücks oder der Nachbargrundstücke vor Gefahren, erheblichen Nachteilen oder erheblichen Belästigungen erforderlich ist; unter denselben Voraussetzungen ist auch die nachträgliche Aufnahme, Änderung und Ergänzung von Auflagen zulässig.

(2) Die Erlaubnis ist zu versagen, wenn

  1. die in § 33c Absatz 2 Nummer 1 oder § 33d Absatz 3 genannten Versagungsgründe vorliegen,

  2. die zum Betrieb des Gewerbes bestimmten Räume wegen ihrer Beschaffenheit oder Lage den polizeilichen Anforderungen nicht genügen oder

  3. der Betrieb des Gewerbes eine Gefährdung der Jugend, eine übermäßige Ausnutzung des Spieltriebs, schädliche Umwelteinwirkungen im Sinne des Bundes-Immissionsschutzgesetzes oder sonst eine nicht zumutbare Belästigung der Allgemeinheit, der Nachbarn oder einer im öffentlichen Interesse bestehenden Einrichtung befürchten lässt.

Spielothek eröffnen - die Lage ist sehr entscheidend.

Um die Erlaubnis für die Eröffnung einer Spielothek zu bekommen, müssen Sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Nachweis von Räumlichkeiten, die als sicher eingestuft werden können
  • Auszug aus dem Gewerbezentralregister
  • polizeiliches Führungszeugnis
  • nachweislich keine Gefährdung von Kindern und Jugendlichen

Häufig werden auch Schufa-Auskünfte, Baupläne und -genehmigungen sowie eine steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung verlangt. Was genau Sie einreichen müssen, um eine Spielothek eröffnen zu können, erfahren Sie bei Ihrem zuständigen Verbraucherschutzamt.

Tipp: Arbeiten Sie von Anfang an eng mit diesem zusammen und zeigen Sie sich kooperativ. Wer der Meinung ist, sich keine Hilfe holen zu müssen, steht schnell vor ungeahnten Problemen, die die Gründung unter Umständen stark gefährden. Besser: Treten Sie von Anfang an in einen offenen Dialog mit denn zuständigen Behörden und betrachten Sie diese nicht kategorisch als Ihre „Feinde“.

Die passenden Räumlichkeiten für eine Spielothek finden

Da die Erlaubnis für Ihre Spielothek zum Teil auch von den Räumlichkeiten abhängt, sollten Sie so früh wie möglich mit der Suche danach beginnen. Eine Spielothek muss nicht zwangsläufig in einem Stadtzentrum gelegen sein, sondern kann auch im Randgebiet eröffnet werden.

Die ideale Größe Ihrer Spielothek hängt maßgeblich davon ab, was Sie alles in dieser anbieten wollen. Wenn Sie sich ausschließlich auf Automatenspiele beschränken, können schon 100 bis 200 qm ausreichend sein. Möchten Sie hingegen auch andere Spielmöglichkeiten wie Billard, Darts, Air Hockey und Fahrsimulatoren anbieten, wird diese Fläche schnell zu knapp. Fragen Sie sich deswegen immer schon vor der Suche nach einer Immobilie, welches Angebot Ihre Spielothek haben soll, beziehungsweise mit welchen Spielen Sie Ihre Kunden anlocken und begeistern wollen.

Spielothek eröffnen - es sind hohe Startkosten zu erwarten.

Eine Spielothek eröffnen bedeutet, Verantwortung übernehmen

Dass es recht schwierig ist, eine Spielothek zu eröffnen, hat natürlich Gründe. Allen voran sei an dieser Stelle die Spielsucht genannt, der leider viele Menschen verfallen sind. Wenn Sie sich dazu entschließen, eine Spielothek zu eröffnen, sollte Ihnen bewusst sein, dass Sie viel Verantwortung (für andere Menschen) übernehmen. Das Thema sollte zu jeder Zeit ernst genommen und nicht unter den Tisch gekehrt werden.

Gleiches gilt auch für den Jugendschutz. Wer Minderjährigen Eintritt in eine Spielothek gewährt, macht sich nicht nur strafbar, sondern riskiert auch, dass die Kinder viel Geld verlieren und/oder spielsüchtig werden.

Welche Rechtsform für eine Spielothek?

Um eine Spielothek eröffnen zu können, müssen Sie ein Gewerbe anmelden. Im Zuge dessen ist es unumgänglich, eine Rechtsform anzugeben, die für Ihr Unternehmen gilt. Die Wahl der passenden Rechtsform sollte immer gut durchdacht werden – denn sie ist immer mit verschiedenen Vor- und Nachteilen verknüpft.

Wenn Sie eine Spielothek eröffnen wollen, haben Sie unter anderem die folgenden Möglichkeiten:

  • Einzelunternehmen
  • GmbH
  • UG (haftungsbeschränkt)
  • GbR

Startkapital für Spielothek

Dass die Eröffnung eine wahre Herausforderung ist, wird nicht nur im Hinblick auf die Erlaubnispflicht deutlich. Auch die Beschaffung von Startkapital bereitet vielen Gründern Kopfzerbrechen. Glücksspiel ist schlicht und ergreifend keine Branche, die großes Vertrauen erweckt. Viele Banken und auch private Investoren sind skeptisch und stellen nur ungern Kapital zur Verfügung.

Um eine Spielothek eröffnen zu können, ist ein Startkapital jedoch zwingend notwendig – immerhin kosten Spielautomaten, Räumlichkeiten und Mitarbeiter Geld. Was in diesem Fall am meisten hilft, ist Eigenkapital.

Spielothek eröffnen und auch Billardtische zur Verfügung stellen.

Richtig werben und Kunden anlocken

Eine Spielothek eröffnen ist alles andere als leicht. Auf Sie warten jede Menge Hürden – angefangen bei der Erlaubnispflicht über die Suche nach geeigneten Räumlichkeiten bis hin zur Finanzierung. Und selbst wenn Sie es geschafft haben, Ihre eigene Spielothek zu eröffnen, heißt das nicht automatisch, dass Sie sich nun ausruhen können. Die nächste Herausforderung ist dann nämlich, möglichst viele Kunden für Ihr Angebot zu begeistern.

Marketing für Spielotheken ist ein schwieriges Thema – aber kein unmögliches. Das wohl wichtigste Werbemittel ist eine auffällige Außenwerbung, die auf die Spielothek aufmerksam und Vorbeifahrende neugierig macht. Auch klassischen Anzeigenwerbung in unterschiedlichen Medien ist denkbar und durchaus sinnvoll, wenn Sie gerade erst dabei sind, einen Kundenstamm aufzubauen.

Wichtig: Belesen Sie sich unbedingt umfangreich zu den Praxis-Richtlinien für Glücksspielwerbung.

Darüber hinaus gibt es im Internet auch verschiedene Verzeichnisse, in denen Casinos, Spielotheken und Spielhallen eingetragen werden können. Die Übersichten helfen Interessenten dabei, eine Location in Ihrer Nähe zu finden. Ein ähnliches Angebot gibt es mittlerweile auch in Form von Apps für das Smartphone.

Bilder: www.pixabay.com

Weitere Geschäftsideen

 

Menü Brötchendienst

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok