Neue Geschäftsideen

Neue Geschäftsideen: gründen Sie einen Brötchenlieferdienst!

Neue Geschäftsideen: Erfolgsgarant oder Risiko?

Der Traum vom eigenen Business verfolgt viele Menschen ein Leben lang. Viele trauen sich den entscheidenden Schritt nicht, weil sie Angst haben, zu scheitern. Andere stürzen sich kopfüber ins Abenteuer, ohne vorher alles genau durchdacht zu haben. Wer als Existenzgründer Erfolg haben will, sollte sich in erster Linie darauf konzentrieren, eine gute Geschäftsidee zu entwickeln. Nur wenn diese überzeugen und Kunden generieren kann, hat das Business eine Aussicht auf Zukunft. Auf der Suche nach dem idealen Businessmodell sind vor allem neue Geschäftsideen überaus gefragt. Die Annahme: Etwas, was den Konsumenten noch nicht bekannt ist, wird einschlagen wie eine Bombe und hohe Gewinne erzielen. Doch funktioniert das, was in der Theorie hervorragend klingt, auch in der Praxis?

Geschäftsidee Brötchendienst

Die Geschäftsidee Brötchendienst ist keineswegs neu. Ein Brötchenservice bringt privaten Haushalten morgens frische Brötchen an die Haustür. Vor 30 Jahren erledigten das die Bäckereien selber.

Heutzutage haben sich Firmen wie "Ihr Brötchenbursche" auf diese Marktlücke konzentriert.

Wir bieten Ihnen eine Zusammenarbeit mit unserer Firma an. Gründen Sie mit uns ebenfalls einen erfolgreichen Frühstücksdienst

Wenn Sie weitere Informationen über eine mögliche Zusammenarbeit wünschen, fordern Sie hier über das Kontaktformular einfach die entsprechenden Informationen an.

Vorname *
Ihr Vorname?

Nachname *
Ihr Nachname?

Postleitzahl *
Ihre PLZ?

Wohnort *
Ihr Wohnort?

Telefon
Ihre PLZ?

E-Mail *
Ihre Email?

Ihre Nachricht
Ihre Nachricht?

Die mit dem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Startups: Ein Königreich für neue Geschäftsideen

Neue Geschäftsideen unterscheiden sich häufig von allem bisher Dagewesenen. Sie sind innovativ, kreativ und entsprechen dem aktuellen Zeitgeist. Mit der Startup-Szene hat sich eine regelrechte Bewegung um die neuen Geschäftsideen entwickelt, die die Welt der Existenzgründungen komplett auf den Kopf stellt. Vorbei ist die Zeit der eingestaubten, schon hundertmal gesehenen Geschäftsideen. Wer aus der Masse hervorstechen will, schlägt neue Wege ein und riskiert dabei auch etwas. Keine Frage: Neue Geschäftsideen sind nie „ganz ohne“ und keinesfalls ein Garant auf Erfolg.

Der Grund: Wenn etwas neu ist, wurde es in der Regel noch nicht in der Praxis erprobt. Das wiederum bedeutet, dass niemand genau weiß, wie ein Produkt oder eine Dienstleistung bei den Konsumenten ankommt. Die Gefahr, zu scheitern, ist zu jeder Zeit präsent. Das beweisen auch die zahllosen Startups, die voller Enthusiasmus an den Start treten und bereits nach einem Jahr oder noch früher sang- und klanglos untergehen. Neue Geschäftsideen bedeuten nicht zwangsläufig eine erfolgreiche Existenzgründung.

Neue Geschäftsideen müssen nicht kompliziert sein. Wir bringen den Leuten Backwaren an die Haustür.

In unberührten Gewässern fischen

Es gibt verschiedene Methoden, um eine gute Geschäftsidee zu entwickeln. Eine davon ist die Blue Ocean Strategie. Sie folgt einem einfachen Prinzip: Suchen Sie sich einen neuen, bisher unberührten Markt, in welchem Sie sich ausbreiten können. Das Sinnbild des blauen Ozeans verdeutlicht sehr gut, welche Vorteile hieraus resultieren: Da Sie allein sind und sich die Weite des mit keinem Konkurrenten teilen müssen, haben Sie die Gelegenheit, all die dicken Fische im Meer zu fangen. Ersetzen Sie die Fische durch kauffreudige Kunden und schon wissen Sie, warum neue Geschäftsideen auch überaus profitabel sein können.

Wie finde ich neue Geschäftsideen?

Es gibt sowohl Punkte, die für neue Geschäftsideen sprechen, als auch dagegen. Fakt ist: Jede Geschäftsidee – ob nun alt oder neu – kann zum Erfolg führen oder scheitern. Wenn Sie unbedingt mit einer neuen Geschäftsidee gründen wollen, wird es Sie vermutlich interessieren, wie Sie eine solche entwickeln – schließlich wird sie wohl kaum auf der Straße liegen oder Ihnen auf einem Silbertablett serviert.

Die erste Anlaufstation für viele angehende Existenzgründer ist das World Wide Web. Dieses ist bis zum Rand mit Inspirationen und Erfolgsgeschichten gefüllt, die Mut machen und zum Weiterdenken anregen. An dieser Stelle ist es wichtig, zu erwähnen, dass es nur wenig Sinn macht, eine dieser neuen Geschäftsideen einfach zu kopieren. Das würde nämlich bedeuten, dass Sie schon wieder alt ist.

Eine Ausnahme bilden hierbei Geschäftsideen aus aller Welt. Viele Existenzgründer wagen beispielsweise einen Blick über den großen Teich rüber in die USA, um herauszufinden, welche Geschäftsideen dort gerade für Furore sorgen. Es ist durchaus denkbar, ein Konzept, das in anderen Ländern funktioniert, auf den deutschen Markt zu übertragen. Doch Vorsicht:

  • Nicht jede Geschäftsidee eignet sich für jeden Markt
  • Auf vielen neuen Geschäftsideen besteht bereits Patentschutz, sodass das „Abkupfern“ problematisch wird

Wer jedem Rechtsstreit aus dem Weg gehen und eine Geschäftsidee finden will, die auch garantiert beim deutschen Kunden ankommt, der kann unter anderem die Pain Spotting-Methode anwenden. Hierunter versteht man eine Technik zur Findung von Geschäftsideen, die auf bestehende Probleme und deren Lösungen abzielt. Oder anders formuliert: Beobachten Sie Ihren Alltag und den der Menschen in Ihrer Umgebung einmal ganz genau. Früher oder später werden Sie mit etwas Glück eine problematische Situation bemerken, für die es (noch) keine Lösung gibt. An exakt diesem Punkt müssen Sie nun ansetzen, um eine neue Geschäftsidee zu entwickeln. Ziel muss es sein, das Problem mit einem Produkt oder einer Dienstleistung zu lösen. Der große Vorteil: Da es bisher noch keine (zufriedenstellende) Lösung gegeben hat, werden Sie weitestgehend konkurrenzlos agieren können.

Neue Geschäftsideen bringen neue Jobs - hier holt der Auslieferungsfahrer die Brötchentüten aus dem Auto.

Wichtig: Die Geschäftsidee muss zu Ihnen passen

Es ist auf keinen Fall leicht, eine gute und neue Geschäftsidee zu finden. Noch schwieriger ist es, eine Geschäftsidee zu finden, die gut und neu ist und obendrein auch noch zu Ihnen passt. Dieser Fakt wird von angehenden Existenzgründern häufig außer Acht gelassen. Sie müssen bedenken, dass es sich bei der Wahl der Geschäftsidee um eine langfristige Entscheidung mit Folgen handelt. Es ist nicht wie bei einem Kleidungsstück, dass Sie im Zweifelsfall zurückgeben oder einfach im Schrank einmotten können. Wenn das Business einmal angemeldet wurde, sollten Sie sich bestenfalls immer nur vorwärts bewegen.

Eine Selbstständigkeit – egal ob neben- oder hauptberuflich – bringt jede Menge Verantwortung, Herausforderungen und Veränderungen für Ihr Leben mit sich. Strafen Sie sich nicht zusätzlich, indem Sie eine Geschäftsidee umsetzen, die gar nicht wirklich zu Ihnen passt. Wer neue Geschäftsideen sucht, sollte bei der Wahl immer auch an sich selbst denken. Sind Sie der Typ, der gern mit anderen Menschen zusammenarbeitet? Haben Sie das Talent, ein Produkt überzeugend zu verkaufen? Möchten Sie jeden Morgen um sechs und noch früher aufstehen, um Ihre Kunden zu beliefern? Es sind Fragen wie diese, die Sie Ihrem Traum schrittweise näher bringen. Nehmen Sie sich die Zeit, die Sie brauchen und entscheiden Sie niemals überstürzt.

Neue Geschäftsideen erzeugen neue zufriedenen Kunden.

Schier unendlich viele Möglichkeiten

Klassisches Ladengeschäft für nachhaltige Kindermode oder doch lieber modernes eCommerce-Startup? Entwicklung einer Spiele-App oder Etablierung eines Brötchenbringdienstes? Wer am Start einer Existenzgründung steht, hat zunächst einmal die Qual der Wahl. Die Möglichkeiten, die sich Ihnen bieten, sind schier unendlich und täglich kommen neue Geschäftsideen hinzu. Die Dynamik, die zum Beispiel in der Startup-Szene stattfindet, ist extrem faszinierend und lässt vermuten, dass die Welt der Gründer in den kommenden Jahren noch viele Neuheiten erleben wird. Diese Entwicklungen sind nicht nur spannend, sondern auch notwendig, denn wie schon Konfuzius wusste: „Stillstand ist Rückschritt.“

Brötchenbursche werden!