Einkaufsservice gründen | Lesen Sie hier, was Sie beachten sollten!

Einkaufsservice gründen | Das gilt es zu beachten

Gestresste Workaholics, eingeschränkte Senioren, Familien, die einfach die gemeinsame Zeit genießen wollen – die Zielgruppe sogenannter Einkaufsservices ist riesig und wächst stetig weiter. Kein Wunder, schließlich ist es überaus komfortabel, sich Brot, Milch und Co. bis an die Haustür liefern zu lassen. Was noch vor einigen Jahrzehnten eine Selbstverständlichkeit war, ist in letzter Zeit fast vollständig in Vergessenheit geraten. Nun feiern die Einkaufsdienste ihre Renaissance und erfreuen sich erneut größter Beliebtheit. Wer jetzt einen Einkaufsservice gründen will, findet sehr gute Bedingungen vor – aber auch eine harte Konkurrenz.

Wie kann man einen Einkaufsservice gründen?

Einen Einkaufsservice gründen bedeutet in jedem Fall: sich selbstständig machen. Wer diesen Schritt wagen will, sollte im Vorfeld unbedingt prüfen, ob man dieser Herausforderung gewachsen ist. Die Aufgaben, die auf Sie zukommen werden, sind nämlich nicht nur vielseitig, sondern zum Teil auch sehr anstrengend. Gerade am Anfang, wenn viele Einkaufsdienste noch von einer einzelnen Person gestemmt werden, werden Sie sich nicht nur um das Organisatorische kümmern müssen, sondern auch einkaufen und ausliefern. Fragen Sie sich daher, ob Sie dieser Mehrfach-Belastung gewachsen sind und antworten Sie ehrlich.

Im nächsten Schritt Ihrer Gründung sollten Sie sich ein genaues Businessmodell überlegen. Einfach zu sagen, man gründet einen Einkaufsservice, ist nicht klar genug. Überlegen Sie sich eine Nische beziehungsweise einen Unique Selling Point, der Sie von der teils harten Konkurrenz abhebt. Nur so haben Sie die Chance, sich langfristig am Markt zu positionieren und nicht gleich wieder von der Bildfläche zu verschwinden. In diesem Zusammenhang spielt übrigens auch das Marketing eine entscheidende Rolle. Da die Zahl der Einkaufsdienste immer weiter wächst, ist es klug, sich von Anfang an klar zu positionieren und diese Positionierung auch nach außen zu verdeutlichen. Verschiedene Marketingmaßnahmen und eine durchdachte Strategie sind Ihnen hierbei durchaus behilflich.

Einkaufsservice gründen und den Menschen zum Beispiel Brötchen an die Haustür liefern.

Wenn das Geschäftsmodell steht, Sie vielleicht einen Businessplan geschrieben haben und bestenfalls auch schon erste Kunden akquirieren konnten, können Sie endlich den Einkaufsservice gründen. Hierfür ist auf jeden Fall eine Gewerbeanmeldung bei Ihrem örtlichen Gewerbeamt notwendig. Die Kosten, die hierfür fällig werden, hängen stark von der Region ab, in der Sie gründen. Meist müssen zwischen 20 und 50 Euro einberechnet werden. Auf jeden Fall ist der Betrag überschaubar.

Arbeitsabläufe genau definieren

Damit Ihr Einkaufsservice nicht direkt nach der Gründung im Chaos versinkt, ist es unverzichtbar, dass Sie Ihre Arbeitsabläufe genau definieren – von der Annahme der Bestellung bis zur Lieferung an die Haustür des Kunden. Ein gutes System ist das A und O, wenn Sie einen Einkaufsservice gründen und damit erfolgreich sein wollen. Andernfalls passiert es nämlich schnell, dass Sie den Überblick verlieren, Bestellungen durcheinanderbringen oder sogar völlig vergessen. Es versteht sich von selbst, dass eine solch unprofessionelle Arbeitsweise keinesfalls Begeisterung bei den Kunden auslöst und eine erneute Inanspruchnahme Ihrer Dienste unwahrscheinlich wird.

Werden Sie Teil eines Partnersystems

Geschäftsmodell klar definieren, Marketingstrategie erstellen, Kunden akquirieren, Arbeitsabläufe strukturieren, Businessplan schreiben – all diese Schritte beim Gründen eines Einkaufsservice klingen für Sie nach Fachchinesisch und schmälern Ihren Wunsch nach der beruflichen Selbstständigkeit massiv? Dann sollten Sie auf jeden Fall einmal darüber nachdenken, sich professionelle Hilfe ins Boot zu holen. Wer einen Einkaufsservice gründen will, muss das keinesfalls allein und in Eigenregie tun.

Es gibt beispielsweise auch die Möglichkeit, Teil eines Partnersystems wie „Ihr Brötchenbursche“ zu werden. Dieser Einkaufsservice hat sich auf Brötchen und andere Backwaren spezialisiert und damit eine eindeutige Nische besetzt. Das Ergebnis: Der Kunde weiß genau, was er vom Brötchenburschen erwarten kann und nimmt diesen exklusiven Dienst sehr gern in Anspruch. Doch was genau ist eigentlich ein Partnersystem?

Einkaufsservice gründen und mit eigenen PKW die Backwaren liefern.

Partnersysteme funktionieren ähnlich wie Franchising. Es gibt zwei Seiten: Das Partnersystem (ähnlich dem Franchisegeber) und den Partner (ähnlich dem Franchisenehmer). Das Partnersystem stellt dem Partner in erster Linie eine in der Praxis erprobte Geschäftsidee zur Verfügung. Zusätzlich erhält er eine umfangreiche Beratung zum Thema Einkaufsservice gründen und vielfältige Unterstützung in allen Geschäftsbereichen – vom Finden geeigneter Bäckereien in der Region über die Bereitstellung einer gut funktionierenden und suchmaschinenoptimierten Webseite bis hin zu Marketingmaterialien.

Im Gegenzug verpflichtet sich der Partner, eine Gewinnbeteiligung an das System zu zahlen. 

Einkaufsservice gründen – Eine Geschäftsidee mit vielen Möglichkeiten

Egal ob mithilfe eines Partnersystems oder in Eigenregie – wer mit dem Gedanken spielt, einen Einkaufsservice zu gründen, stellt schnell fest, wie viele Möglichkeiten sich dadurch eröffnen. Die gute Nachricht ist: Dienstleistungen dieser Art sind gerade extrem gefragt. Denn obwohl die Arbeit im digitalen Zeitalter mehr und mehr in den Hintergrund rückt, hat doch kaum noch jemand Lust, seine Freizeit zu opfern, um in den Supermarkt oder zum Bäcker zu gehen. Die Leute wollen stattdessen viel lieber Zeit mit der Familie verbringen, Spaß haben oder sich einfach nur entspannen. Für Sie bedeutet das: beste Voraussetzungen für ein erfolgreiches Business.

Einkaufsservice gründen und Familien den Tag verschönern.

Allerdings sollten Sie auch immer die Herausforderungen im Blick haben. Die wohl größte Schwierigkeit besteht darin, einen festen Kundenstamm aufzubauen. Mit Testangeboten können Interessenten zwar schnell angelockt werden, doch wird nur ein Bruchteil davon Ihre Dienste dauerhaft in Anspruch nehmen. Genau aus diesem Grund sollten Sie die Bereiche Marketing und PR nie außer Acht lassen und auch bereit sein, ein gewisses Budget dafür locker zu machen. Bedenken Sie immer: Der Markt der Einkaufsdienste befindet sich gerade noch im Aufbau und wächst täglich weiter. Das bedeutet auch, dass die Zahl der (direkten und indirekten) Konkurrenten kontinuierlich steigt. Wer in der Gunst der Kunden steigen will, muss sich also etwas überlegen und (positiv) aus der Masse hervorstechen.

Einen Einkaufsservice gründen kann sich als durchaus lohnenswertes Geschäft herausstellen. Die moderne Gesellschaft will ihre Zeit nicht mehr im Supermarkt verschwenden, sondern lieber sinnvoll für andere Aktivitäten nutzen. Für Sie bedeutet das, dass es viele potentielle Kunden gibt, die Sie für Ihre Geschäftsmodell begeistern können. Bedenken Sie dabei jedoch immer auch, dass der Markt der Lieferdienste hart umkämpft ist und man Ihnen definitiv nichts schenken wird. Wenn Sie sich diese Herausforderung allein nicht zutrauen, ist es überaus sinnvoll, die Hilfe von einem Partnersystem wie „Ihr Brötchenbursche“ in Anspruch zu nehmen. 

Fordern Sie weitere Informationen an! 

Wenn Sie sich über die Möglichkeit einer Kooperation mit dem Brötchenburschen informieren möchten, fordern Sie unverbindlich weitere Informationen an!

In diesem Film stellt sich Firmengründer Jörg Stulga kurz vor und erklärt, wie Sie sich über unser Konzept informieren können.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, dann fordern Sie über dieses Kontaktformular weitere Details an.

Vorname *
Ihr Vorname?

Nachname *
Ihr Nachname?

Postleitzahl *
Ihre PLZ?

Wohnort *
Ihr Wohnort?

Telefon
Ihre PLZ?

E-Mail *
Ihre Email?

Ihre Nachricht
Ihre Nachricht?

Die mit dem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Weitere Geschäftsideen

 

Menü Brötchendienst